10. November 2017, 21:14 Uhr

Vom Saubär und der Heule-Eule

10. November 2017, 21:14 Uhr
Unter dem Motto »Erwachsene lesen für Kinder« lesen Vorstandsmitglieder des Kulturrings Gemünden den Kindern Geschichten vor, hier ist es Karl Pitzer (r.). (Foto: eva)

Gemünden (eva). Unter dem Motto »Leselust in der Kindertagesstätte – Erwachsene lesen für Kinder«, fand am Mittwoch im Rahmen der Kulturwochen ein Vorlesetag in der Kindertagesstätte »Siebenstein« statt. Die Kinder verfolgten gemeinsam mit den Erzieherinnen im Stuhlkreis oder auf dem Boden sitzend aufmerksam die Geschichten, die ihnen die Kulturring-Vorstandsmitglieder Karl Pitzer, Bürgermeister Lothar Bott, Renate Berner und Brigitte Theiß vorlasen oder erzählten.

Aufgeteilt in zwei Gruppen lauschten die schon »größeren« Kinder gespannt verschiedenen Astrid Lindgren-Geschichten. Karl Pitzer hatte die Geschichte »Lotta zieht um« aus der Serie »Die Kinder in der Krachmacherstraße« mitgebracht, in der es darum geht, wie die kleine Lotta aus Protest kurzerhand mal von zu Hause auszieht. Nicht weit, nur zu Tante Berg nach nebenan. Denn Lotta wollte natürlich gerne sehen, wie traurig alle sind, dass sie keine Lotta mehr haben.

Aus der Lindgren-Reihe »Wir Kinder aus Bullerbü« las Bürgermeister Lothar Bott die Erlebnisse über den »Kindertag in Bullerbü« vor. Eigentlich ist es immer lustig in Bullerbü, aber als Lasse, Bosse, Lisa, Britta, Inga und Ole einen Kindertag für Oles kleine Schwester Kerstin veranstalten, ist es noch ein bisschen lustiger als sonst.

»Wer heult denn da im Wald?« Es ist die kleine Heule-Eule, die vergessen hat, warum sie so betrübt ist, und wieso sie sich von keinem trösten lassen wollte, erfuhren die Gruppen der kleineren Kinder von Renate Berner mit der Bilderbuchgeschichte »Heule Eule« von Paul Friester.

Weitere Bilderbücher hatte Brigitte Theiß im Gepäck. Auf dem Boden sitzend scharrten sich die Kinder um sie herum und verfolgten aufmerksam die Bildgeschichte »Du und ich für immer«, in der eine kleine und eine große Maus zwar stetig miteinander wetteifern und im Wechsel jeder mal gewinnt, sich aber an ihrer Zuneigung zueinander dadurch nichts ändert. Nicht minder interessant für die Kinder die kleinen Anekdoten aus dem Bellinda-Buch »Der kleine Saubär«. Eine putzige Beschreibung eines kleinen Bären, der für sein Leben gerne kleckert, aber auf keinen Fall baden möchte. Bis er eines Tages so dreckig ist, dass ihn seine eigene Mutter nicht mehr erkennt und er am Fluss mit einem Waschbären eine Überraschung erlebt, die sich »gewaschen« hat...

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kindertagesstätten
  • Kulturwochen
  • Lothar Bott
  • Hannelore Diegel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.