Vogelsbergkreis

Von Anfang an Naturschutz bedacht

Am Wochenende feierte der Sportfischerclub (SFC) sein 40-jähriges Bestehen mit einem kleinen Festakt im Restaurant Jakobsberg in Grünberg. Vorsitzender Jürgen Horst skizzierte die Entstehung des Vereins seit 1977. 14 Angel-Interessierte trafen sich im Gasthaus Zur Krone und erörterten damals, ob es möglich sei, die Ohm als Angelgewässer zu pachten und einen Angelverein zu gründen.
02. November 2017, 19:45 Uhr
Jutta Schuett-Frank
M_angel_021117
Vorsitzender Jürgen Horst ehrt (v. l.) Erwin Kriesch, Alfred Pfeil, Josef Deller, Walter Kratz und Robert Kratz. (Foto: sf)

Am Wochenende feierte der Sportfischerclub (SFC) sein 40-jähriges Bestehen mit einem kleinen Festakt im Restaurant Jakobsberg in Grünberg. Vorsitzender Jürgen Horst skizzierte die Entstehung des Vereins seit 1977. 14 Angel-Interessierte trafen sich im Gasthaus Zur Krone und erörterten damals, ob es möglich sei, die Ohm als Angelgewässer zu pachten und einen Angelverein zu gründen.

Nach Gesprächen mit der Gemeinde und dem damaligen Pächter kam es zur Neuverpachtung der Ohm und es fand schließlich am 22. September 1977 die Gründungsversammlung statt, bei der sich der Verein den Namen Sportfischerclub SFC Ruppertenrod gab. Bereits am 1. Januar 1978 wurde der Verein Mitglied im Verband Hessischer Fischer. Zu diesem Zeitpunkt verzeichnete er 25 Mitglieder. Bemerkenswert für die damalige Zeit war, so berichtete der Vorsitzende, dass sich der Verein schon bei seiner Gründung dem Naturschutz verpflichtet fühlte.

So legte man in den Vereinszwecken die Erhaltung und Hege des Fischbestandes und darüber hinaus den Schutz von Flora und Fauna in und am Gewässer fest.

Dann stellte sich heraus, dass die Gemeinde die Pacht erst 1979 neu ausschreiben und die Ohm zum 1. Januar 1980 verpachten konnte. Der Verein war also gegründet – es war aber kein Angelgewässer vorhanden. Um bis zur Verpachtung nicht tatenlos zu sein, führte der SFC einen Sportfischerlehrgang durch und in der zweiten Jahreshauptversammlung im März 1980 stellte Vorsitzender Josef Deller dann fest: »Liebe Angelkameraden, das Trockenfischen hat nun ein Ende.« Nach dem geschichtlichen Abriss ehrte Jürgen Horst einige Mitglieder. Für 40-jährige Mitgliedschaft sowie im Verband Hessischer Fischer wurden geehrt: Josef Deller (Vorsitzender im Gründungsvorstand), Alfred Pfeil (Beisitzer im Gründungsvorstand und heute Gewässerwart), Walter Kratz, Robert Kratz und Erwin Kriesch. Letzterer ist bis zum heutigen Tage seit Gründung des Vereins Rechner und erfuhr deswegen eine weitere, außerordentliche Ehrung von Verein und Verband.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,340296

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung