11. Oktober 2017, 19:12 Uhr

Lachen, bis es wehtut

11. Oktober 2017, 19:12 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion
Kultreporter Alfons nimmt in gewohnter Manier die Eigenheiten der Menschen in seiner deutschen Wahlheimat auf die Schippe. (Fotos: Sachsse, Guido Werner, Sven Schaaf)

Das Vogelsberger Gipfel-Kabarett geht wieder los. Mit dabei in der mittlerweile achten Saison sind das britisch-türkische Duo Mike & Aydin, der philosophisch versierte Querdenker Thomas Reis, der satirische Chronist Bernd Gieseking, der Stand-Up-Comedian Johannes Flöck, der in Deutschland bestens bekannte französische Kultreporter Alfons und der skurrile Satiriker Philipp Weber. Die sechs Veranstaltungen finden wie gewohnt in Lauterbach, Schlitz und Alsfeld statt.

Mit 50 geht noch was

Den Auftakt macht am 26. Oktober das Komiker-Duo Mike & Aydin in Alsfeld. In ihrem Programm »Nord-Süd-Gefälle« geht es um einen kultivierten Engländer im deutschen Vogelsberg, der auf einen temperamentvollen Türken trifft. Frech, vorlaut und natürlich politisch total unkorrekt prallen die unterschiedlichen Mentalitäten aus Nord und Süd aufeinander. Dabei entlarven Mike & Aydin so einige Vorurteile und erklären ganz beiläufig, wie ein gemeinsames Europa funktionieren kann. »Nord-Süd-Gefälle« ist ein internationaler Kabarettabend – mit Live-Musik.

Weiter geht es am 16. November in Lauterbach mit dem aus »Ottis Schlachthof« (BR) bekannten Kabarettisten Thomas Reis. In »Endlich 50!« berichtet der philosophisch versierte Kreuz-und-Quer-Denker und bewährte Animateur geriatrischer Selbsthilfegruppen über sein aktuelles Lieblingsthema: »Wir können noch was reißen, wir haben ja noch Zähne!«

Anti-Aging war gestern, willkommen zu Pro-Aging. Entscheiden Sie sich auf jeden Fall für diesen ebenso komischen wie geistreichen Abend, denn besser, Sie schlagen die Zeit tot, als umgekehrt. Auf einen satirischen Jahresrückblick darf man sich am 14. Dezember in Schlitz freuen. Denn der dort auftretende Künstler Bernd Gieseking ist nicht nur Kinderbuchautor und Geschichtenerzähler, sondern auch gewiefter Satiriker und Kabarettist, der auf der Bühne geistreiche wie urkomische Kommentare über den ganz alltäglichen Wahnsinn ablässt.

Das neue Jahr 2018 beginnt dann beim Gipfel- Kabarett in Lauterbach am 25. Januar. Johannes Flöck, unter anderem bekannt aus dem »Quatsch Comedy Club«, präsentiert in seinem Jubiläumsprogramm die lustigsten Höhepunkte aus sechs erfolgreichen Bühnenprogrammen.

Mit dabei sind skurrile Geschichten, akrobatische Tanzeinlagen und eine Gesichtsmimik, die ihresgleichen sucht. Flöcks Spezialität ist unter anderem auch sein ganz spezieller Blick auf die altersbedingten Veränderungen im Leben. Frei nach dem Motto: »Es kommt nicht drauf an, wie alt man ist – sondern wie man alt ist.«

Charmanter Franzose

Französisch und spannend wird es dann am 15. Februar in Schlitz: Dann nämlich stellt Alfons sein neues Programm vor. Der Kabarettist und aus dem Fernsehen bekannte Kultreporter erscheint in gewohnter Montur erfrischend, charmant und saukomisch. Alle Gäste können sich auf eine warmherzige Mischung aus Theaterabend, Comedy und poetischen Momenten freuen. Augenzwinkernd wird er sich auch der aktuellen Nachrichtenlage widmen, etwa Trump, genauso wie er kleine Fundstücke aus dem Alltag seiner Wahlheimat präsentiert – immer auf der Suche nach dem wahren Wesen der Deutschen: »Meinen Freunden habe ich damals gesagt: ›Keine Sorge, ich bleibe nur so lange, bis ich die Deutschen verstanden habe.‹« Der Abschluss des Gipfelkabaretts findet dann am 8. März in Alsfeld statt.

Philipp Weber, bekannt aus »Die Anstalt« und »Puffpaff«, widmet sich an jenem Abend einem seiner Lieblingsthemen: dem Kaufrausch und der manipulativen Werbeindustrie. Denn bekanntlich kauft der Mensch Dinge, die er nicht braucht, um Leute zu beeindrucken, die er nicht mag.

Aber warum machen wir da eigentlich mit? Anhand skurriler Begebenheiten und erhellenden Anekdoten liefert Weber Antworten: Marketing vernebelt den Verstand und regt die wichtigsten Sinne an, den Blödsinn, den Wahnsinn und den Irrsinn. Philipp Webers Programm ist ein feuriger Schutzwall gegen jegliche Versuche der Manipulation.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos