Vogelsbergkreis

Ingo Schwalm folgt Bernhard Bender

Vogelsbergkreis (pm). Bei der Kreiskonferenz des DGB Vogelsberg standen kürzlich die Wahlen zum neuen Vorstand und ein Referat von Matthias Körner, Geschäftsführer der DGB Region Mittelhessen und Direktkandidat der SPD für den Deutschen Bundestag, auf der Tagesordnung. Nach langjähriger und erfolgreicher Tätigkeit wurde Bernhard Bender als DGB-Kreisvorsitzender im Vogelsberg verabschiedet. Ihm folgt Ingo Schwalm, der mit großer Mehrheit der Delegierten auf der Kreiskonferenz gewählt wurde. Der gelernte Fachkrankenpfleger für die Psychiatrie und Gesprächspsychologe ist seit 35 Jahren in der Stiftung Krankenhaus Eichhof Lauterbach in der Psychiatrischen Abteilung tätig, zur Zeit als fachlich-pflegerische Leitung der Psychiatrischen Institutsambulanz. Als ver.di-Mitglied nimmt er dort die Funktionen als Schwerbehindertenvertreter, Betriebsrat und Konzernbetriebsratsvorsitzender wahr.
17. September 2017, 18:27 Uhr
Redaktion
VB_DGB_Vorstand_130917
Der DGB-Kreisvorstand mit (v. l.) Matthias Körner (Geschäftsführer DGB Region Mittelhessen), Ingo Schwalm (DGB-Kreisvorsitzender Vogelsberg), Hans Heinrich Hartung (GdP), Jens Nold (IG BAU), Joachim Biermanski (ver.di), Ulf Immelt (Gewerkschaftssekretär DGB Mittelhessen), Brigitte Theiß (NGG) und Ulrich Mühling (IG Metall). (Foto. pm)

Vogelsbergkreis (pm). Bei der Kreiskonferenz des DGB Vogelsberg standen kürzlich die Wahlen zum neuen Vorstand und ein Referat von Matthias Körner, Geschäftsführer der DGB Region Mittelhessen und Direktkandidat der SPD für den Deutschen Bundestag, auf der Tagesordnung. Nach langjähriger und erfolgreicher Tätigkeit wurde Bernhard Bender als DGB-Kreisvorsitzender im Vogelsberg verabschiedet. Ihm folgt Ingo Schwalm, der mit großer Mehrheit der Delegierten auf der Kreiskonferenz gewählt wurde. Der gelernte Fachkrankenpfleger für die Psychiatrie und Gesprächspsychologe ist seit 35 Jahren in der Stiftung Krankenhaus Eichhof Lauterbach in der Psychiatrischen Abteilung tätig, zur Zeit als fachlich-pflegerische Leitung der Psychiatrischen Institutsambulanz. Als ver.di-Mitglied nimmt er dort die Funktionen als Schwerbehindertenvertreter, Betriebsrat und Konzernbetriebsratsvorsitzender wahr.

Neben seinen seinem Engagement in der Gewerkschaft ist der neue DGB-Kreisvorsitzende – wie auch sein Vorgänger Bernhard Bender – in der Politik aktiv. Er ist Kreistagsabgeordneter in der SPD-Fraktion, Mitglied im Sozialausschuss und im Kreisseniorenbeirat. Darüber hinaus übt er das Amt des stellvertretender Vorsitzenden des Ortsverband SPD Alsfeld aus und ist Mitglied im Sozialverband VdK in Romrod.

Der neue DGB Kreisvorsitzende steht, wie er in seiner Vorstellungsrede darlegte für gute Löhne und sichere Arbeitsplätze mit mehr Tarifbindung ohne sachgrundlose Befristung; Lohngerechtigkeit zwischen Frauen und Männern; sichere Renten, ohne eine Erhöhung der Regelaltersgrenze um die Würde im Alter zu sichern sowie bessere Arbeitsbedingungen und mehr Personal bei der Polizei. Die weiteren Vorstandsmitglieder des DGB-Kreisverbandes Vogelsberg sind: Jens Nold (IG BAU), Hans Wilhelm Kurth (EVG), Hans Heinrich Hartung (GdP), Ulrich Mühling (IG Metall), Brigitte Theiß (NGG), Winfried Weber, Joachim Biermanski (beide ver.di).

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/vogelsbergkreis/art74,316078

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung