31. August 2017, 20:31 Uhr

Trinkwasser

Nach Verunreinigung wird gechlort

Wenn das Trinkwasser in Atzenhain derzeit leicht nach Chlor riecht, ist das kein Grund zur Beunruhigung. Wegen einer leichten Verunreinigung wird gechlort, das Wasser muss nicht abgekocht werden.
31. August 2017, 20:31 Uhr
Als reine Vorsichtsmaßnahme soll das Trinkwasser in Atzenhain seit Donnertag abgekocht werden. (Foto: Archiv)

Im Zuge einer Routinekontrolle nach Sanierungsarbeiten am Brunnen im Ortsteil Atzenhain besteht eine geringfügige Verunreinigung des Trinkwassers. Die festgestellte Verunreinigung ist nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt des Vogelsbergkreises unbedenklich. Vorsorglich wird das Trinkwassser für den Ortsbereich Atzenhain und das Industriegebiet »Gottesrain« durch eine Chlorung desinfiziert. Dadurch kann es zu entsprechenden Geruchswahrnehmungen kommen. Das Trinkwasser kann uneingeschränkt genutzt werden; ein Abkochen des Trinkwassers ist nicht erforderlich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chlor
  • Trinkwasser
  • Mücke-Atzenhain
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.