29. Juni 2017, 20:11 Uhr

Landfrauen wandern in der Urlandschaft

29. Juni 2017, 20:11 Uhr

Kürzlich trafen sich die Landfrauen zum Abschluss der Saison zu einer Wanderung durch das Schweinsberger Moor. Geführt von Karl-Heinz Zobich und Helmut Hahn (beide NABU) erkundete man eine der letzten Urlandschaften Mitteleuropas. Begleitet von einigen Ehemännern und einem Enkel verbrachte man einen angenehmen Nachmittag in der Ohmniederung des Amöneburger Beckens. Das Moor dort hat sich nach der letzten Eiszeit vor 10 000 Jahren gebildet.

Seine Torfschicht ist bis zu vier Meter dick und wächst pro Jahr um einen Millimeter. Ein kleiner Teil wurde in eine offene Wasserfläche umgewandelt, um Lebensraum für Wasservögel zu schaffen. Der Rest ist hauptsächlich von Schilf bedeckt. Im hinteren Teil des Moores befindet sich ein Bruchwald von Erlen, Pappeln und Weiden, die zum Teil ein witterungsbedingt abenteuerliches Wachstum aufweisen. Bei der Wanderung um die Wasserfläche war es möglich, ein Storchenpaar, das auf einem Hochsitz nistet, bei der Brutpflege zu beobachten. Im Moor leben und brüten viele seltene Vogelarten wie Rohrweihe, Tüpfelsumpfhuhn, Schilfrohrsänger, Grauammer und viele mehr. Auch von der Bekassine berichtete Herr Hahn, von der die meisten Landfrauen noch nie gehört hatten.

Im Vereinshaus konnte man viele Vogelmodelle bewundern Der weiteren Ausbreitung des Moores wird durch Dämme Einhalt geboten. Der Abfluss des Wassers erfolgt über ein kleines Wehr und einen daran anschließenden Graben in die Ohm. Am Ende des Ausflugs kehrten die Landfrauen und ihre Gäste noch in die Schweinsberger Pizzeria ein, in der man den Tag in geselliger Runde ausklingen ließ.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ausflüge
  • Ehegatten
  • Enkel
  • Erlen
  • Karl Heinz
  • Pappeln
  • Pizzerias
  • Vogelarten
  • Wanderungen
  • Homberg-Schadenbach
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.