20. Mai 2017, 12:00 Uhr

Haushalt

Fünfte Gruppe für den Kindergarten

Gemünden baut Schulden ab und investiert – und es hat sogar etwas mehr Bewohner. Noch mehr gute Nachrichten hatte der Bürgermeister beim Einbringen des Doppelhaushaltes.
20. Mai 2017, 12:00 Uhr

Es werden Schulden abgebaut, es gibt einen Überschuss im Haushalt, es wird investiert. In Gemünden könnten sich die Verantwortlichen eigentlich entspannt zurücklegen. Aber Bürgermeister Lothar Bott hat am Donnerstag beim Einbringen doch einige saure Tropfen in den Wein zu gießen. Aber das Gute zuerst: Das Haushaltskonsolidierungskonzept muss erstmals seit über zehn Jahren nicht mehr fortgeschrieben werden. »weil wir sehr umsichtig gewirtschaftet haben,« lobte Bott Verwaltung, aber auch ehrenamtliche Kommunapolitiker. Zudem habe man weiter Schulden abgebaut.

Und die laufende Niedrigzinsphase hilft der Gemeinde, »insofern können wir eigentlich ganz zufrieden sein.« Eigentlich? Denn leider sei die kommunale Selbstverwaltung durch die vielen Auflagen von oben weiter massiv bedroht. Unter diesem Druck habe man auch die Bürger höher belasten müssen. Und wenn jetzt Bundespolitiker kostenlose Kita-Plätze fordern, »dann sollen sie erstmal sagen, wie es gehen soll.« »Dann bräuchten wir endlich mal pragmatische und bezahlbare Lösungen.«

Aber auch: Der Zuschussbedarf beim Kindergarten wird weiter steigen. In diesem Jahr wird er bei rund 366000 Euro und im nächsten Jahr bei rund 407000 Euro liegen. Die Zahlen dürften wohl noch etwas höher ausfallen, da ab dem kommenden Kindergartenjahr eine fünfte Gruppe eröffnet werden. Damit soll die bestehende Warteliste mit aktuell zwölf Kindern abgebaut werden. In dieser Woche erhielt die Gemeinde die Nachricht, dass für die fünfte Gruppe ein Raum in der Grundschule zur Verfügung steht.

 

Neuer Dorfplatz für Rülfenrod

 

Grünes Licht gaben die Gemeindevertreter einstimmig für die Umgestaltung der Ortsmitte Rülfenrod. Dort soll ein kreisrunder Dorfplan entstehen und ein Brunnen. Es wird Pflaster verlegt, Sitzbänke aufgestellt und Hülsen für Marktschirme eingelassen. Am Rand des Brunnens sollen Basaltstelen eingebaut werden. Vor dem Feuerwehrhaus soll eine Wasserzisterne installiert werden. Die Fraktionen finden das alles sehr gut, Veronika Krajewsky-Goralczyk (SPD) sagte, dafür, dass eine Studie vor Jahren Rülfenrod noch das Aussterben vorhersagte, geht es recht lebendig zu. »Es gibt Kinder und es kommen sogar noch einige mehr dazu.«

Der Auftragsvergabe für die Umgestaltung der Freianlage am Dorfzentrum Ehringshausen stimmten die Gemeindevertreter ebenfalls einstimmig zu. Kurios: Vier der fünf angefragten Büros hatten offenbar kein den Richtlinien entsprechendes Angebot abgegeben, so dass die Gemeinde sie ausschließen musste. Es blieb also nur ein Büro übrig, um ihm den Zuschlag zu erteilen. Klaus-Dieter Jensen (UBL) beklagte die hohen Kosten von rund 50 000 Euro nur für Planungsleistungen »für ein bisschen Gehweg und Rasen. Das würde jeder gute Handwerksmeister hinkriegen«. Das ärgere einen schon sehr und man erkenne daran, warum öffentliche Projekte am Ende immer so teuer werden.

Dr. Jörg Müller (SPD) sagte, die Planung umfasse schon etwas mehr als Gehwege, vorgesehen sind auch ein Multifunktionssportfeld und eine Grillmöglichkeit. »Wir können uns keine Verzögerung mehr leisten.«

 

Die Investitionen

 

Geplant ist so einiges: 150 000 Euro kostet die Ersatzbeschaffung eines gebrauchten Unimogs für den Bauhof.

Im Brandschutzwesen sind für die Digitalfunk-Pager rund 45 000 Euro eingeplant.

Der Bau einer Löschwasserzisterne in Rülfrendrod kostet rund 97 000 Euro. Für 2018 ist die Beschaffung eines TSF-Wasser für Ehringshausen vorgesehen. Zu den Kosten von rund 105 000 Euro gibt das Land rund 45 000 Euro. Für die Erweiterung der Kindertagesstätte sind rund 800 000 Euro veranschlagt.

Für die Freiflächengestaltung am Dorfzentrum Ehringshausen sind rund 200 000 Euro eingeplant. Die Erneuerung in der Schulgasse in Ehringshausen von Wasser und Teilen des Kanals wird etwa 500 000Euro kosten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Euro
  • Gemünden
  • Jörg Müller
  • Kindergärten
  • Lothar Bott
  • SPD
  • Schulden
  • Sparkurs
  • Gemünden
  • Kerstin Schneider
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.