02. April 2017, 19:30 Uhr

Wenige Aktive leisten sehr viel

02. April 2017, 19:30 Uhr
Das Bild zeigt die Geehrten (aktiv und passiv) soweit an dem Abend anwesend mit dem Ehrenkreisbereitschaftsführer Robert Belouschek (l.) und dem Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Lothar Bott (r.). (Foto: ek)

Berichte aus der Vereinsarbeit und Ehrungen standen kürzlich im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des DRK-Ortsvereins. Vorsitzender Lothar Bott berichtete von zwei Altkleidersammlungen. Dazu sagte Bott, dass dringend freiwillige Helfer zum regelmäßigen Leeren der Altkleidercontainer gesucht werden, die Armin Bausch, Erich Müller und Rainer Becker unterstützen.

Bott erinnerte an die Adventsnachmittag sowie ein Geocaching bei den Ferienspielen. Man werde sich auch in diesem Jahr wieder an den Ferienspielen beteiligen. Zum Abschluss wies Bott darauf hin, dass der An- und Umbau des Dorfzentrums mit einer verbesserten DRK-Unterkunft in diesem Jahr abgeschlossen wird.

Den Bericht aus der DRK-Bereitschaft trug Bereitschaftsleiter Thorsten Harres vor. Er sprach zunächst von einem ruhigen Jahr, das geprägt gewesen sei von den üblichen Aktivitäten, aber natürlich in besonderem Maße von den erforderlichen Eigenleistungen im Zusammenhang mit der Baumaßnahme am Dorfgemeinschaftshaus in Ehringshausen und dem damit einhergehenden Garagenanbau für das DRK. Der Bereitschaftsleiter sagte, dass man sich noch mehr Unterstützung bei der Baumaßnahme gewünscht hätte. Man habe den Eindruck, so Harres, »dass die Belange der Bereitschaft und des Jugendrotkreuzes nicht ausreichend gehört werden«, was zu Verdruss führt. Aus diesem Grund werde man Kontakt mit dem DRK-Kreisverband aufnehmen, damit dieser die Bereitschaft bei der Durchsetzung ihrer Interessen unterstützt. Harres berichtete von insgesamt 1194 Stunden ehrenamtlichem Engagement, was bei einer Bereitschaftsstärke von 15 Aktiven rein rechnerisch 79 Stunden pro Mitglied bedeutet. Aufgeteilt sind sie unter anderem in Sanitätsdienste und soziale Aufgaben, aber auch Verwaltungstätigkeiten und Ausbildung.

Vom Jugendrotkreuz (JRK) berichtete Daniela Harres von der Beteiligung an den Ferienspielen, dem gemeinsamen Wochenende auf dem Hoherodskopf sowie von der Teilnahme an verschiedenen Wettbewerben. Die Arbeit im Bereich Sozialdienst beleuchtete Elke Richber. Den Rechnungsbericht trug Heiko Frank vor. In einer Erklärung zum neuen Haushaltsjahr erläuterte Rechner Heiko Frank die Ausgaben für die Fahrzeughalle im Rahmen des Abaues an das Dorfgemeinschaftshaus. Außergewöhnliche Ausgaben sind nicht vorgesehen. Die Abstimmung über den Haushalt erfolgte einstimmig positiv.

8. April Altkleidersammlung

Die Ehrungen übernahm Ehrenkreisbereitschaftsführer Robert Belouschek gemeinsam mit dem Vorsitzenden Lothar Bott. Für zehn Jahre Mitarbeit wurden Erich Müller und Patrick Stroh ausgezeichnet, während Corina Engel und Elke Richber bereits seit 15 Jahren aktiv sind. Schließlich gab es Ehrungen für langjährige Vereinstreue, danach gehören Ralf Dietrich dem DRK 25 Jahre an, Thomas Bausch, Harald Caspar, Holger Graulich und Andreas Stein sind dem DRK seit 40 treu, sowie Emmi Diehl, Fritz Jacobi, Ottmar Theiß und Walter Reitz seit 50 Jahren. Soweit anwesend gab es Urkunden und Präsente. Grüße des Kreisverbandes überbrachte Robert Belouschek. Ortsvorsteher Dr. Jörg Müller dankte dem DRK für dessen Engagement, während Gemeindebrandinspektor Udo Richber die gute Zusammenarbeit mit den Feuerwehren würdigte.

Termine sind in diesem Jahr die beiden Altkleidersammlungen am 8. April und am am 16. oder 23. September und der Adventsnachmittag am 3. Dezember im Dorfzentrum.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erich Müller
  • Jugendrotkreuz
  • Jörg Müller
  • Lothar Bott
  • Gemünden-Ehringshausen
  • Eckhard Kömpf
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.