05. März 2017, 19:09 Uhr

Morgen Vortrag

»Da kommt mir doch die Galle hoch!«

05. März 2017, 19:09 Uhr

Alsfeld (pm). Viele Menschen leiden unter Gallenbeschwerden, und deshalb bietet Kreiskrankenhaus dazu einen Informationsabend in seiner Vortragsreihe für medizinisch Interessierte und betroffene Patienten an. Am morgigen Dienstag, dem 7. März referiert Chefarzt Dr. Steffen Lancee unter dem Thema »Da kommt mir doch die Galle hoch!« über ein alltägliches Leiden vieler Menschen.

Die Gallenblase befindet sich an der Unterkante der Leber und speichert die in der Leber produzierte Gallenflüssigkeit, die für die Fettverdauung wichtig ist. Weil der Gallensaft in der Gallenblase gespeichert und eingedickt wird, wundert es nicht, dass eine Erkrankung der Gallenblase erhebliche negative Folgen für den Organismus haben kann. »Da kommt mir doch die Galle hoch!« heißt einerseits in der Umgangssprache, dass man sich sehr ärgert, andererseits denkt man dabei vor allem an Gallensteine oder an die besonders schmerzhafte Gallenkolik.

15 bis 20 Prozent der deutschen Bevölkerung haben Gallensteine. Die Bildung von Gallensteinen ist die häufigste Gallenerkrankung. Die meisten anderen Erkrankungen der Galle haben Gallensteine zumindest als Ausgangspunkt. Von dem Steinleiden sind Frauen zwei- bis dreimal häufiger betroffen, wobei mit steigendem Alter auch die Anzahl derer, die Probleme mit Gallensteinen haben, steigt. Diese Volkskrankheit verursacht die zweithöchsten Kosten im Gesundheitswesen und in der Bundesrepublik Deutschland werden pro Jahr rund 190 000 Patientinnen und Patienten wegen Gallensteinen operiert.

Chefarzt Dr. Steffen Lancee – der über die Schlüssellochchirurgie, sprich durch den Bauchnabel mit kleinem Schnitt – jährlich viele Gallen-Operationen im Alsfelder Krankenhaus erfolgreich durchführt – wird in seinem Vortrag erläutern, woher die Gallenbeschwerden kommen und wie man sie als Betroffener erkennen kann. Neben den Diagnosemöglichkeiten erfahren die Zuhörer zudem, auf welche Arten die Gallensteine und andere Gallenerkrankungen behandelt werden können. Anschließend steht der Experte in einer offenen Frage-Antwort-Runde den Gästen zur Verfügung.

Der Vortrag findet am 7. März wie immer um 19 Uhr in den Räumen der Krankenpflegeschule am Kreiskrankenhaus statt. Der Eintritt ist frei. Parkplätze direkt am Haus sind ausreichend vorhanden und ebenfalls kostenfrei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Chefärzte
  • Gallenblasen
  • Gallensteine
  • Gesundheitsfürsorge
  • Kostenfreiheit
  • Krankenhäuser
  • Kreiskrankenhaus Alsfeld
  • Leben und Lebewesen
  • Leber
  • Patienten
  • Volkskrankheiten
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen