05. Februar 2017, 18:36 Uhr

»The Gregorian Voices« in der Walpurgiskirche

05. Februar 2017, 18:36 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Alsfeld (pm). Am 3. März findet um 19 Uhr in der Walpurgiskirche ein weiteres außergewöhnliches Konzert mit der Gruppe »The Gregorian Voices« statt. Das Programm im Rahmen der Frühjahrstournee lautet »Gregorianic meets Pop«.

Das bulgarische Vokaloktett löst seit dem Frühjahr 2011 bei seiner Tournee durch Europa regelmäßig derartig emotionale Reaktionen aus. Kein Wunder, dass dieser besondere Chor bereits mehrere internationale Auszeichnungen erhalten hat. Sein Können umfasst ein erstaunliches Spektrum, das vom einstimmigen liturgischen Gesang bis hin zur polyphonen Fünfstimmigkeit mit schallenden Bässen und aufsteigenden Falsettstimmen reicht.

Unter Gregorianik oder gregorianischem Choral versteht man den einstimmigen, unbegleiteten, liturgischen Gesang der katholischen Kirche in lateinischer Sprache. Die erste Hälfte des Programms besteht aus klassisch gregorianischen Chorälen, orthodoxen Kirchengesängen und Liedern der Renaissance und des Barock, die in lateinischer Sprache vorgetragen werden. In der zweiten Hälfte demonstrieren die acht Künstler, wie englischsprachige Popsongs in einer gregorianischen Adaption klingen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos