13. Dezember 2016, 12:00 Uhr

Im Advent nicht jeder auf den Stadtplatz rennt...

13. Dezember 2016, 12:00 Uhr
Am Wochenende feierten zahlreiche Besucher beim 32. historischen Ulrichsteiner Weihnachtsmarkt mit einem einzigartigen Ambiente auf dem adventlich gestalteten Stadtplatz. Zum dritten Mal fand der Markt an zwei Tagen statt und er startete am Samstagabend mit einem gemütlichen Glühweinabend. Auf dem Stadtplatz gab es Feuerstellen, an denen man sich aufwärmen konnte, Zahlreiche Stände hatten geöffnet und Live-musik der Band »Straight to the End« mit Janis Henke und Leon Hansmann (beide Ulrichstein), Adrian Kapeller (Rudingshain) und Joana Beaty (Schotten) sorgte für Unterhaltung. Trotz eigentlich idealer Wetterbedingungen, es war trocken und die Temperatur lag bei fünf bis sechs Grad über dem Gefrierpunkt, kam nicht die erwartete Zuschauerzahl zusammen, denn es wurden an diesem Samstagabend gleich mehrere »runde Geburtstage« im Stadtbereich gefeiert.
Der Sonntag war bezüglich der Zuschauerzahlen deutlich besser, aber das Wetter hatte sich verschlechtert und ab und zu mussten die Regenschirme geöffnet werden. Bürgermeister Schneider wies in der Begrüßung darauf hin, dass es in den vergangenen 30 Jahren ganze 20-mal an diesem heutigen Tag in Ulrichstein geregnet hat: »Also ist das heutige Wetter ganz normal für den hohen Vogelsberg.« Auf dem Markt war eine breite Palette handwerklicher Arbeiten, Winterkleidung, Weihnachtsdekorationen und kunsthandwerklicher Angebote vorhanden.
Weihnachtsengel verteilten Süßigkeiten an kleine und große Besucher. Neben den traditionellen Produkten wie Plätzchen, Lebkuchen, Glühwein und Kinderpunsch gab es eine bunte Auswahl von Speisen wie Wildbratwurst, Crêpes, Flammkuchen, Bauernbrot und Hausmacher- wurst. Ein historisches Karussell, betreut vom Kindergarten, drehte zur Begeisterung der Kinder seine Runden. Eine Schafgruppe mit Ziegenbock lockte am großen Weihnachtsbaum in der Mitte des Stadtplatzes viele Kinder an, die die Tiere streichelten. Auch das Ponyreiten stand hoch im Kurs der Kinder. Besonderer Hingucker war auch Karl-Otto Hühnergarth, der mit Uhu »Luise« auf dem Platz unterwegs war. Für seinen Vogel hatte Hühnergarth angesichts der Vogelgrippe eine Ausnahmegenehmigung von der Stallpflicht erhalten. Der Markt wurde durch zahlreiche Chöre begleitet wie vom Posaunenchor unter Leitung von Ullrich Leidner, dem Männergesangverein Bobenhausen II, Chorleiter Otto Peter, dem Projektchor der Schlossbergschule unter Leitung von Sebastian Packheiser und von »Seeklang Ober-Moos« unter Leitung von Irene Ruppel. Wie in den Vorjahren schaute zur Verlosung Volksmusikstar Stefan Micha vorbei. Er wurde begeistert begrüßt und die zahlreichen Fans sangen kräftig mit.
Die Lösung beim Weihnachtsrätsel lautete: »Um 16 Uhr am 3. Advent, alles auf den Stadtplatz rennt. Tolle Preise gibt’s und viele glückliche Gewinner«. Insgesamt waren 1123 Lösungskarten eingegangen, 25 weniger als im Vorjahr. 125 Preise wurden verteilt. Den 3. Preis, einen Gutschein in Höhe von 50 Euro für das Hotel Ristaurante Ätna, erhielt Simone Schäfer (Ulrichstein). 150 Euro für einen Einkauf bei Catering Big Eavens gab es für Sophie Hochfeld (Herbstein) und der Hauptgewinn, eine Übernachtung für zwei Personen mit Candle Light Dinner in der »Hessenmühle« Kleinlüder, ging an Tamara Erbes (Mücke). Den A-Plus-Preis, ein Bürodrehstuhl im Wert 450 Euro, gestiftet von Stella Reitz Büroeinrichtung, gewann Markus Ortwein (Ulrichstein). (au)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Advent
  • Catering
  • Geburtstage
  • Karl Otto
  • Lebkuchen
  • Ponyreiten
  • Regen
  • Vogelgrippe
  • Weihnachtsengel
  • Ätna
  • Dieter Graulich
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.