25. Januar 2013, 18:03 Uhr

Kaffee und Schwebebalken

Alsfeld (ml). Für einen außergewöhnlichen Abend sorgte am Donnerstag der Kabarettist und Unterhalter Thomas Kreimeyer in der Aula der Albert-Schweitzer-Schule. Im Rahmen des Vogelsberger Gipfel Kabaretts der Sparkasse Oberhessen unterhielt sich Kreimeyer mit den rund 110 Zuschauern.
25. Januar 2013, 18:03 Uhr
Einen Dialog mit dem Publikum führte der Kabarettist Thomas Kreimeyer. (Foto: ml)

Im Gegensatz zu anderen Kabarettisten philosophiert er nicht einfach über das aktuelle Weltgeschehen, Stars und Sternchen oder den Unterschied zwischen Mann und Frau, Kreimeyer redet einfach zweimal 45 Minuten mit seinem Publikum. Diese Form des Kabaretts, das »Steh-Greif-Kabarett« begründete Kreimeyer Ende der 1990er Jahre. Und so entstehen Dialoge voller Spannung und Witz, denn Kreimeyer nimmt kein Blatt vor den Mund und reagiert auf alles, was ihm die Zuschauer bieten. Wegwischen von Krümeln, Husten oder auch lautes Lachen, auf alles reagierte er mit scharfer Zunge. Und zu lachen gab es viel, er analysierte die Körperhaltung der Zuschauer, selbst Blicke an die Decke waren für ihn sofort ein Grund nachzufragen. Und dann gab es da noch das merkwürdige Verhalten einiger Alsfelder, die zum Kaffee trinken gerne mal bis nach Fulda fahren und dann noch einen Bilderrahmen kaufen. Und auch ein längerer Dialog über den Schwebebalken sorgte für jede Menge gute Unterhaltung.

Dabei stellte Kreimeyer auch klar, dass der Schwebebalken entscheidend für die persönliche Entwicklung ist. Und auch die Zuschauer in den hinteren Reihen waren nicht sicher vor Fragen und Bemerkungen des Kabarettisten. Ob Freibadbesuche im Winter, die Arbeitsweise von Erzieherinnen, zweifelhafte Spanisch-Kenntnisse des Publikums oder auch abgesägte Äste, die Themen waren von großer Vielfalt. Auch die zeitliche Vorgabe wurde genau eingehalten, dafür sorgte eine kleine Eieruhr, die Kreimeyer zu Beginn einstellte. »Wenn es klingelt, ist Pause, da wird nicht diskutiert«, sagte er und hielt sich daran, brach seinen Gedanken ab und verschwand von der Bühne. Allerdings gab es am Ende noch eine Zugabe und reichlich Applaus vom Publikum.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Kabarettistinnen und Kabarettisten
  • Kabaretts
  • Schwebebalken
  • Sparkasse Oberhessen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.