27. April 2012, 15:58 Uhr

Generalprobe für den »IRON ALBERT« bestanden

Alsfeld (pm). Bei erfreulicherweise sehr guten Wetterbedingungen konnten die Schüler der Klassen 5a und 9d kürzlich zum ersten Triathlon der Albert-Schweitzer-Schule starten. Referendar Maik Thorhauer zeichnete für die Vorbereitung und Durchführung verantwortlich.
27. April 2012, 15:58 Uhr

Die Idee dabei war, mit zunächst zwei Klassen den eigentlichen Gedanken eines Schultriathlons als neue sportliche Herausforderung durchzuführen, um zum Einen den organisatorischen Aufwand wie auch das Interesse der Schülerschaft generell auszuloten.

Die Schüler entschieden sich im Vorfeld für den Team-Triathlon. Das 5. Schuljahr hatte Distanzen über 100 Meter Schwimmen, sechs Kilometer Radfahren und 1,5 Kilometer Laufen zu bewältigen, während die Teams aus dem 9. Schuljahr über die doppelte Distanz gehen mussten. Von den optimalen Bedingungen stimuliert, zeigten die Schüler in den Erlen und im Erlenbad einen spannenden Wettkampf, bei dem nicht wenige bis an ihre Leistungsgrenze gingen. Der Spaß und die Freude am sportlichen Vergleich kamen jedoch trotzdem nie zu kurz.

Das herausragendste Ergebnis gelang dem Team der Klasse 5a um Jana-Marie Rüger, Anna-Justine Daum und Nathalie Pfeiffer, die die Triathlondistanz in ausgezeichneten 26:13 bewältigten und sich dem besten Jungen-Team nur um acht Sekunden geschlagen geben mussten. Besondere Anerkennung gab es für Amelie Kreuter, die als einzige Starterin - ihr Team war wegen Krankheit ihrer Mitstreiter auseinandergebrochen- einen Einzeltriathlon absolvierte, damit den »Großen« des Sports am ehesten nacheiferte und für die Distanz respektvolle 35:53 benötigte. Am Ende dieses »Probelaufs« kann festgehalten werden, dass der Triathlon bei den Schülern sehr gut ankam. Die gesammelten Erfahrungen an diesem Tag machen Mut, zukünftig nun auch einen Gesamtschultriathlon unter dem Namen »IRON ALBERT« anzustreben.

Bei der nachfolgenden Siegerehrung in der Aula der Schule beglückwünschte Organisator Thorhauer im Beisein von Schulleiterin Elisabeth Hillebrand die Schüler für ihre hervorragenden Leistungen. Er dankte allen Kollegen sowie Helfern, darüber hinaus ging sein Dank auch an die Mittelpunktschule Antrifttal in Romrod, die ihre Schwimmhallenzeit zur Verfügung stellte, das DRK Alsfeld für die Notfallabsicherung, an das Ordnungsamt der Stadt für die unbürokratische Genehmigung sowie an Neon Rad&Sport Center für die kurzfristige Bereitstellung von drei neuen Rädern.

Die Ergebnisse im Einzelnen: 5. Klasse männlich: 1. Marc Muschner, Jan Fieser,
Noah-Simon Wahby 26:05; 2. Jojakim Stoll, Luka Elias Lehr, Christian Thanisorn Ermel 37:47 5. Klasse weiblich: 1. Jana–Marie
Rüger, Anna-Justine Daum und Nathalie Pfeiffer 26:13; 2. Nicole Steinbrecher, Isabel Mauß, Sarah Krack 32:15; 3. Madeleine Bruchschmidt, Victoria Sodtke, Alicia
ingefeld 33:17 9. Klasse männlich: 1. Janik Wicker, Julian Boß 47:48, 2. Valentin Gerst, Marius Eifert 50:09, 3. Tobias Mattke,
Tim Steuernagel, Phillip Nahrgang 52:28;
9. Klasse weiblich: 1. Laura Wiegratz, Luisa Schäfer, Theresa Zinßer 54:38, 2. Isabell Klein, Alana-Marie Schaetzke, Helena
Felchle 1:01:42, 3. Maren Mühlberger, Frederike-Hermine Kretschmer, Caroline Benz 1:01:57.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos