09. Juli 2008, 19:18 Uhr

Sportkreis Alsfeld freut sich über neuen Kleinbus

Alsfeld (kl). Der Sportkreis Alsfeld kann ab sofort einen nagelneuen Bus für die Jugendförderung der Sportvereine einsetzen.
09. Juli 2008, 19:18 Uhr
Der neue Bus des Sportkreises Alsfeld mit Georg Schäfer, Markus Rensch, Günter Stiebig (Vorstand), TVA-Vorsitzendem Fricke, Bürgermeister Becker, Uwe Eifert (Baubetriebshof). (Foto: kl)

Alsfeld (kl). Der Sportkreis Alsfeld kann ab sofort einen nagelneuen Bus für die Jugendförderung der Sportvereine einsetzen. Der Bus wurde dieser Tage mit Sportkreisvorstandsmitgliedern, Baubetriebshofleiter Uwe Eifert, Bürgermeister Ralf A. Becker, TV Alsfeld-Vorsitzendem Walter Fricke und Thomas Goss von der Sparkasse Oberhessen beim Zentrum des Hessischen Turnverbands vorgestellt. Der Renault Trafic mit neun Sitzen ist über die ASS (Atlethic Sport Sponsoring GmbH), den Landessportbund Hessen und den Olympiastützpunkt Frankfurt für ein Jahr gegen Erstattung einer Pauschale einsetzbar.

Die Anschaffung des neuen Fahrzeugs, darauf legte Vorsitzender Günther Krämer wert, war nur möglich, weil die Sparkasse Oberhessen im Zusammenhang mit dem 175jährigen Jubiläum mit dem Sportkreis Alsfeld ein großzügiges Sponsoringpaket abgeschlossen hat. »Wir fördern unsere Region, den Sport und die Vereine«, erklärte Thomas Goss. Die Sparkasse sehe dies als eine sehr sinnvolle Unterstützung an. Mit diesem neuen Sportkreisbus wird dem Bedarf nach Beförderung von Kindern und Jugendlichen, erläuterte Fricke. Bürgermeister Becker freute sich darüber, dass der Vereinsbus »wieder da« ist.

Krämer verwies darauf, dass der Kleinbus über die neueste Technik verfügt. Der Sportkreisvorstand will damit zahlreichen Anfragen aus den Vereinen des Sportkreises Alsfeld nach einem Transporter Rechnung tragen. Der alte Sportkreisbus, der in den nächsten Wochen aus dem Verkehr gezogen wird, habe größere Reparaturen verursacht. Die Kosten standen in keinem Verhältnis mehr zu den Nutzungsgebühren.

Die Ausleihe des neuen Sportkreisbusses erfolgt weiter über der Bauhof der Stadt Alsfeld unter Tel. 06631-182351 oder -350. Unter dem Gesichtspunkt des pfleglichen Umganges werde ein strenger Maßstab bei der Kontrolle angelegt. Die Nutzungsvereinbarungen wurden überarbeitet. Krämer bedankte sich bei der Vorstellung des neuen Busses bei Bürgermeister und der Stadt Alsfeld für die Zusammenarbeit, die als Unterstützung zur Sport- und Vereinsförderung angesehen werden muss.

Der alte Sportkreis-Bus steht zum Verkauf an. Sollten Sportvereine Interesse am Erwerb haben, können sie sich mit der Geschäftsstelle des Sportkreises Alsfeld (ab 15. Juli) unter Tel. 06631-705152, oder mit Günther Krämer, Tel. 06631-3746 (ab 15. Juli), in Verbindung setzen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Jugendförderung
  • Renault
  • Renault Trafic
  • Sparkasse Oberhessen
  • Sportvereine
  • Vans/Kleinbusse
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen