31. Mai 2019, 18:05 Uhr

Kieferorthopädische Praxis in Gießen eröffnet

31. Mai 2019, 18:05 Uhr
Dres. Cornelia Bell und Dominique Kerkmann mit ihrem Team in der neuen Praxis in der Ernst-Leitz-Straße. (Foto: Schepp)

Dr. Cornelia Bell und Dr. Dominique Kerkmann haben in der Ernst-Leitz-Straße 5 in Gießen (Schiffenberger Tal) eine neue, voll digitalisierte und klimatisierte kieferorthopädische Praxis für Kinder, Jugendliche und Erwachsene eröffnet. Durch den Einsatz hochwertiger und modernster Behandlungstechniken sowie durch ein eigenes Praxislabor zur Herstellung von Behandlungsgeräten sorgen die beiden Fachzahnärztinnen für Kieferorthopädie für ein optimales Behandlungsergebnis. Sie bieten langjährige Erfahrung und höchsten Qualitätsanspruch und werden von qualifizierten kieferorthopädischen Fachassistentinnen unterstützt.

Die Besonderheit der Praxis liegt in der 3-D-Computer-Technologie. Hiermit wird mittels eines intraoralen Scans von den Zähnen eine virtuelle Darstellung angefertigt und die geplante Bewegung der Zähne simuliert - ganz ohne Abdruck. Auch in der Röntgendiagnostik setzt die Praxis auf modernste, digitale Technik. Dadurch kann die Strahlenbelastung niedriger dosiert werden als bei der klassischen Methode.

Als ganzheitlich denkende Kieferorthopädinnen arbeiten Cornelia Bell und Dominique Kerkmann mit anderen Fachdisziplinen wie Logopäden, Physiotherapeuten und Hals-Nasen-Ohrenärzten eng zusammen, da Ästhetik und Funktion untrennbar miteinander verbunden sind. Termine nach Vereinbarung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Erfahrung
  • Logopäden
  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
  • Strahlenbelastung
  • Ästhetik
  • Gießen
  • Jens Riedel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen