16. November 2018, 22:08 Uhr

Verbraucherzentrale und Uni informieren

Alternativen zu Plastik als Lebensmittelverpackung

16. November 2018, 22:08 Uhr

Die Verbraucherzentrale Hessen und die Justus-Liebig-Universität Gießen laden am Mittwoch, 21. November, von 12 bis 16.45 Uhr zur Tagung »Lebensmittelverpackungen: Alles in Plastik?« in die Aula der Justus-Liebig-Universität, (Ludwigstraße 23) ein. Experten aus Wissenschaft, Lebensmittelüberwachung, Handel und Verbraucherschutz wollen gemeinsam mit den Teilnehmenden Alternativen zu Plastik, Alu & Co. identifizieren. In drei Kurzvorträgen geht es um Chemikalien in Lebensmitteln – Unerwünscht, unerkannt, unvermeidbar (Dr. Birgit Geueke, Food Packaging Forum, Zürich), Umweltauswirkungen von Mikroplastik; (Christian Scherer, Goethe-Universität Frankfurt) und· Mikroplastik – ein reales Gesundheitsrisiko für den Menschen? (Dr. Tamara Grummt, Umweltbundesamt). Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter ernaehrung@ verbraucher.de.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Johann Wolfgang Goethe-Universität
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Umweltbundesamt
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen