16. November 2018, 22:08 Uhr

Verbraucherzentrale und Uni informieren

Alternativen zu Plastik als Lebensmittelverpackung

16. November 2018, 22:08 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Die Verbraucherzentrale Hessen und die Justus-Liebig-Universität Gießen laden am Mittwoch, 21. November, von 12 bis 16.45 Uhr zur Tagung »Lebensmittelverpackungen: Alles in Plastik?« in die Aula der Justus-Liebig-Universität, (Ludwigstraße 23) ein. Experten aus Wissenschaft, Lebensmittelüberwachung, Handel und Verbraucherschutz wollen gemeinsam mit den Teilnehmenden Alternativen zu Plastik, Alu & Co. identifizieren. In drei Kurzvorträgen geht es um Chemikalien in Lebensmitteln – Unerwünscht, unerkannt, unvermeidbar (Dr. Birgit Geueke, Food Packaging Forum, Zürich), Umweltauswirkungen von Mikroplastik; (Christian Scherer, Goethe-Universität Frankfurt) und· Mikroplastik – ein reales Gesundheitsrisiko für den Menschen? (Dr. Tamara Grummt, Umweltbundesamt). Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter ernaehrung@ verbraucher.de.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos