03. Juli 2017, 20:23 Uhr

Im Dienst der Gemeinden

03. Juli 2017, 20:23 Uhr
Geschäftsführer Thomas Becker (r.) mit Referent Gerd Thielmann (l.) und Busecks Bürgermeister Dirk Haas (Mitte). (Foto: rge)

Im Rahmen eines Kommunaltages mit Vorträgen haben 90 Entscheider und Partner aus hessischen Städten das zehnjährige Bestehen des Unternehmens Kommunal Consult Becker AG gefeiert. »Wir sind nun seit einem Jahrzehnt im Einsatz für kommunale Kunden mit Schwerpunkt im Service für Finanzen, Technik und Infrastruktur«, hob Vorstand Thomas Becker bei der Jubiläumsfeier in der Limeshalle Grüningen hervor. Das Unternehmen aus Pohlheim wurde 2007 gegründet. Becker gab einen Rück- und Ausblick zur Unternehmensentwicklung. Fachvorträge von Dr. Gerd Thielmann (Jurist beim Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz GstB) sowie von Dr. David Rauber (Hessischer Städte- und Gemeindebund HSGB) gehörten ebenso zum Programm.

Bei den Vorträgen standen unter anderem die Erfahrungen hin zu den wiederkehrenden Straßenbeiträgen sowie der Einsatz modernster Technik mit geografischen Managementsystemen im Blickpunkt. Aus den heimischen Kreiskommunen waren die Bürgermeister Udo Schöffmann aus der Gastgeberstadt Pohlheim sowie Dirk Haas aus Buseck dabei. Haas hat schon gute Erfahrungen mit dem neuen Modell der Straßenbeiträge für die Bürger gemacht, Schöffmann strebt die Umstellung für das Jahr 2019 in der Limes-Stadt an, informierte er am Rande der Tagung.

»Jetzt kommen nach der Wirtschaftswunderzeit die großen Investitionen in die Infrastruktur zur Sanierung und Neuentwicklung zu. Dazu müssen jetzt die Weichen gestellt werden«, unterstrich Becker. David Rauber blickte aus hessischer Sicht auf die Herausforderungen in den Kommunalhaushalten, die durch die nötigen Investitionen erwartet werden. Die Entwicklung der Belastungen der Haushalte ist nicht einheitlich, sagte der HSGB-Vertreter. Der Kassenkreditabbau könnte aus eigener Kraft verwirklicht werden. Das Problem löse sich nicht von selbst, weil sich neben wachsenden Einnahmen auch die laufenden Ausgaben teilweise verdoppelt hätten, zeigte er anhand einer Statistik bei Kindertageseinrichtungen. Bundesweit sei ein Investitionsrückstand in der Infrastruktur in Höhe von 126 Milliarden Euro vorhanden.

Führung durch Firmengebäude

Das Land Hessen habe bei finanziellen Hilfen für die Städte und Gemeinden Gesprächsbereitschaft mit dem HSGB signalisiert. Ziel dabei sei die Verabschiedung im Landtag Anfang 2018, erklärte Rauber. Bundes- und Landtagswahlen werden einiges in der Steuergesetzgebung, wie bei der Gewerbesteuerumlage, in Bewegung setzen, lautet seine Hoffnung.

Am Ende der Fachvorträge waren die Gäste eingeladen, um sich beim gemeinsamen festlichen Mittagessen auszutauschen und das benachbarte Firmengebäude von KC Consult gemeinsam mit Vorstand Thomas Becker zu besichtigen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dirk Haas
  • Hessischer Städte- und Gemeindebund
  • Infrastruktur
  • Juristen
  • Services und Dienstleistungen
  • Steuergesetzgebung
  • Thomas Becker
  • Udo Schöffmann
  • Unternehmensentwicklung
  • Vorträge
  • Pohlheim
  • Roger Schmidt
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen