22. März 2017, 19:44 Uhr

Luxushotel jetzt saniert

22. März 2017, 19:44 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Nach einjähriger Sanierungsarbeit präsentiert sich das zur Unternehmensgruppe Vila Vita Marburg gehörende Luxushotel Vila Vita Rosenpark in neuem Glanz. Mit zehn Tagungsräumen, einem 1000 Quadratmeter großen Wellnessbereich und zwei Restaurants überzeugt das Marburger Hotel durch Qualität und Vielfalt.

Im Mai 2016 wurde das Haupthaus des Hotels für die Sanierung geschlossen. Der Restaurant-, Tagungs- und Wellnessbereich stand bis Anfang Februar nicht zur Verfügung. Trotzdem konnte der Hotelbetrieb durch drei Nebengebäude (Häuser drei, vier und sechs) während der gesamten Bauphase aufrechterhalten werden. Haus vier wurde bereits zuvor saniert, in Haus sechs wurden die Bäder erneuert und in Haus drei starten die Sanierungsarbeiten erst im Sommer 2017. »Wir freuen uns, dass wir unseren Gästen nun die neue Aufmachung unseres Hotels vorstellen können«, sagt Simon Hunger, Geschäftsführer des Vila Vita Rosenpark. In den letzten Monaten habe sich insbesondere im Haupthaus viel getan. Den Gästen stehen 78 Zimmer – davon 47 Doppelzimmer, 16 Einzelzimmer und 18 Comfort-Suiten – zur Verfügung. Der Eingangsbereich wird dominiert durch einen Kronleuchter aus Murano-Glas, einem drei Meter langen Kamin und einer großen Bücherwand.

Das ehemalige Restaurant »Rosenkavalier« ist einem neuen Gastronomiekonzept gewichen, das sich der mediterranen Küche verschrieben hat. Insgesamt finden 90 Personen in dem neuen Restaurant Platz. Das Restaurant »Zirbelstube« mit 34 Sitzplätzen ist optisch und konzeptionell von den Sanierungsarbeiten unberührt geblieben. Daher liegt hier auch nach über 15 Jahren noch ein zarter Duft von Zirbenholz, nach dem das Restaurant benannt ist, in der Luft. Serviert werden regionale Delikatessen und deftige Schmankerl wie knuspriger Flammkuchen, würzige Königsberger Klopse oder eine herzhafte Rinderroulade mit Kartoffelklößen und Rotkraut.

Der neue, 1000 Quadratmeter große Wellnessbereich wartet ab Ende April mit einem besonderen Highlight auf: Die neue Schneekabine ist in Marburg und Umland einmalig. Bei minus zehn Grad erfährt der Körper eine sanfte Erholung, und der frisch gefallene Neuschnee sorgt für angenehme Entspannung nach dem heißen Dampfbad. Den Gästen stehen zudem eine Finnische Sauna, eine Bio-Sauna mit sanften 60 Grad, ein Solestollen, in dem fein vernebelte, jodhaltige Sole eingeatmet wird, Infrarotsitze und Pendelliegen zur Verfügung.

In der neuen Aufmachung ist das Hotel eine perfekte Location für Feiern, Tagungen, Seminare und Kongresse für bis zu 180 Personen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos