13. Mai 2019, 21:51 Uhr

Zeitreisende ändern Zukunft

13. Mai 2019, 21:51 Uhr
Auch der Regen kann die Stimmung der Teilnehmer nicht trüben. (Foto: hf)

Pünktlich um 12.19 Uhr startete am Sonntag auf dem Kirchenplatz und gleichzeitig in rund 80 anderen Städten in ganz Deutschland eine besondere Premiere. Beim »Theater der 10 000« wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Akteuren bei der größten Theateraktion Deutschlands.

Über eine Audiodatei und Kopfhörer erfuhren die Teilnehmer, darunter eine größere Delegation der Käthe-Kollwitz-Schule in Wetzlar, die Story des ihnen vorher unbekannten Stücks und erhielten simultan die identischen Regieanweisungen. So entstand bundesweit eine Choreographie, bei der von Flensburg bis Passau und von Aachen bis Görlitz Tausende Menschen gleichzeitig ihre Arme hoben, einen Kreis bildeten oder einen Schritt nach vorn machten.

Anweisungen per Kopfhörer

In dem Stück wurden die Teilnehmer zu Zeitreisenden, deren Aufgabe es ist, ins Jahr 2019 zurückzukehren und die Zukunft zu verändern. Denn sonst droht unsere Erde zu einem unbewohnbaren Ort zu werden, an dem Kriege und Naturkatastrophen herrschen.

Ins Leben gerufen hat die Aktion UNICEF Deutschland. Das Projekt ist Höhepunkt und zugleich Abschluss der Kampagne #kindheitbrauchtfrieden für Kinder im Krieg und auf der Flucht. Die künstlerische Leitung des Kreativteams hatte Regisseurin Leonie Pichler.

»Wir möchten mit der Theateraktion spielerisch auf ein ernstes Thema aufmerksam machen: Schon heute wachsen Millionen von Kindern in einem Kriegs- oder Krisengebiet auf«, erklärte Marianne Zielinski von der UNICEF-Gruppe Gießen. »Es ist höchste Zeit zu handeln! Unsere Erde soll ein bewohnbarer Ort bleiben, jedes Kind soll eine friedliche und lebenswerte Zukunft vor sich haben. Viele fühlen sich jedoch machtlos oder haben vielleicht das Gefühl, dass sie nichts ändern können. Mit der Theateraktion wollen wir zeigen, dass jeder einzelne nur einen kleinen Schritt zu machen braucht, dann können Tausende zusammen sehr weit kommen!«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Theater
  • UNICEF
  • Gießen
  • Harald Friedrich
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen