10. März 2019, 19:09 Uhr

Wilde Folkparty mit Punkattitüde

10. März 2019, 19:09 Uhr
Fiddler’s Green sorgen für eine Riesenstimmung im Irish Pub. (Foto: sag)

Gießen (sag). »Das ist ja wie 1991!« Ralf »Albi« Albers steht die Freude ins Gesicht geschrieben. Mit seiner Band Fiddler’s Green machte er am Freitagabend in Gießen Station. Aber nicht, wie man es sonst von der Erlanger Band gewohnt ist, auf der großen Bühne in der Hessenhalle oder gar open air auf dem Schiffenberg. Schon oft war das umtriebige Sextett in Gießen – bei Subway to Sallys Eisheiliger Nacht, auf Tourkonzerten oder beim mittlerweile eingeschlafenen Festival »Der Schiffenberg rockt!« – immer vor mindestens 1000 Zuschauern. Diesmal es sollte kuschelig werden und angesichts des gewählten Spielortes musste eine Null bei den sonst üblichen Besucherzahlen gestrichen werden. Für das Release des am Freitag erschienenen neuen Albums »Heyday« hat sich die Band etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Vier WarmUp-Konzerte für die im April startende Tour gaben die Musiker als Testlauf in ausgewählten Irish Pubs, der Auftakt und somit zugleich das erste Konzert im Kalenderjahr 2019 gab es in Gießen.

Das war für den Trupp aus Erlanger in vielerlei Hinsicht – die Bühne im Irish Pub hat etwa acht Quadratmeter – in vielerlei Hinsicht »back to the roots«. Nur rund 100 Fans hatten die Chance dabei zu sein und so bildeten sich vor der Kneipe in der Walltorstraße schon lange vor Einlass lange Schlangen, denn es galt: First come, first serve. »Es ist schade, dass wir so viele Fans wegschicken mussten, aber mehr wäre nicht gut gewesen«, sagt Pub-Pächter Christian Peteranderl. Und so feierte die Gruppe mit einer kleinen Auswahl an Fans zu neuen Titel wie »One fine day«, »Cheer up« oder »Limerick Style«, aber auch zu älteren Gassenhauern wie dem punkrockigen Gassenhauer »Bottoms Up« (zu deutsch: Ärsche hoch!) und brachte das Publikum zur Extase. Seit 1991 sind Fiddler’s Green auf den Bühnen im In- und Ausland unterwegs und begeistern seitdem mit ihrer besonderen musikalischen Mischung, seit 2006 in konstanter Besetzung. Im Mittelpunkt der Songs steht der Irish Folk, doch bei Fiddler’s Green heißt die Musik Speedfolk und so werden zwar Elemente der traditionellen irischen Musik verwendet und bekommen vor allem durch Geiger Tobias Heindl einen folkloristischen Anstrich, diese werden aber mit Elementen aus anderen Genres gekreuzt – Rock und vor allem der Punk halten hier Einzug, so dass die Musik stark den amerikanischen Kollegen der Dropkick Murphys ähnelt. Doch die Erlanger gehen noch weiter und mischen häufig Offbeats unter ihre Musik, so dass hier in nur einem Konzert irische Jigs und Reels sowie Ska-Beats zum Tanzen einladen, gleichzeitig aber punkmäßig Pogo zelebriert wird. Spätestens als Frontmann Albi auf der Mandoline das typische Intro des peruanischen Traditionals »El cóndor pasa« anstimmt, grölt das Publikum aus vollen Kehlen, als spiele die Band vor einem 1000-köpfigen Publikum. Wer die Band kennt, weiß, dass sie das peruanische Lied bald mit dem Motiv aus der italienischen Partisanen-Hymne »Bella ciao« mischen und verrocken wird – im Pub ist spätestens an dieser Stelle kein Halten mehr. Alle feiern und hüpfen und so manches Guinness verlässt ungewollt das Glas.

»Wir versuchen, das Irish Pub zu alter Stärke zurückzuführen«, sagt Peteranderl, der die Musikkneipe seit 2016 führt. »Das Konzert von Fiddler’s Green war ein weiterer Meilenstein«. Als er die Anfrage von Bassist Rainer Schulz erhielt, sei das schnell beschlossene Sache gewesen. Der wiederum erzählt, dass viele Pubs auf die Hautnah-Shows keine Lust gehabt und abgesagt hätten: »In Gießen war wir schon oft, und das war immer schön, daher hat es super gepasst«. Für die Band, aber auch für Peteranderl und sein Team war es wohl ein unvergesslicher Abend. Ein Lob geht an die Bedienungen, die den ganzen Abend in dem proppenvollen unermüdlich um die Bierversorgung der Gäste bemüht waren und auch unter extremsten Bedingungen keine Kehle trocken ließen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Musikgruppen und Bands
  • Musiklokale und Musikkneipen
  • Pubs
  • Tobias Heindl
  • Sabine Glinke
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos