28. August 2018, 21:58 Uhr

Fotoworkshop

Was man bei Flucht aus Gießen vermissen würde

28. August 2018, 21:58 Uhr

Unter dem Titel »Was würde mir fehlen, wenn ich Gießen plötzlich verlassen müsste?« lädt das Stadt[Labor]Gießen zu einem Fotoworkshop ein. Er richtet sich an Menschen, die sich auf eine fotografische Suche nach Gesichtern, Gebäuden oder Dingen begeben wollen, die ihnen hier in Gießen wichtig sind. In Zeiten von weltweiten Flüchtlingsbewegungen möchte die Fotografin und Erziehungswissenschaftlerin Anja Schaal der Frage nachgehen, ob sich in unserer Stadt etwas finden lässt, was man selbst vermissen würde – müsste man sie plötzlich verlassen, um in ein neues Leben aufzubrechen.

Der Workshop findet an zwei Samstagen (1. und 8. September, jeweils um 10 Uhr im ZiBB, Hannah-Arendt-Straße 8) statt. Teilnehmer zahlen keine Gebühr. Im ersten Teil werden gemeinsam Ideen entwickelt, die es im zweiten Teil individuell zu verwirklichen gilt. Die Ergebnisse werden in einer Ausstellung im ZiBB präsentiert. Ausstellungseröffnung ist am Donnerstag, 25. Oktober, 17 Uhr. Für den Workshop mitzubringen sind eine Kamera mit vollem Akku und leerer Speicherkarte. Einfach zur Anmeldung Formular auf www.anjaschaalfoto.de ausfüllen oder anrufen unter der Telefonnummer 01 71/9 59 67 99.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fotografinnen und Fotografen
  • Gießen
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos