04. September 2019, 21:56 Uhr

Visionäre Entwürfe gesucht

04. September 2019, 21:56 Uhr

Architektonische Konzepte für das Oberhessische Museum und seine drei verschiedenen Ausstellungsgebäude ausarbeiten: Das sollen 22 Studierende, die an einem internationalen Workshop der TH Mittelhessen teilnehmen.

Das Oberhessische Museum ist bisher im Alten Schloss, dem Wallenfels’schen Haus und dem Leib’schen Haus untergebracht. Die drei Häuser sollen in dem Workshop so in einem neu gestalteten Gesamtkomplex integriert werden, dass in den Entwürfen ein attraktiver städtischer Identifikationsort Gestalt annimmt. Diese anspruchsvolle Aufgabe hat Prof. Nikolaus Zieske vom Fachbereich Bauwesen, der Leiter des Sommerkurses, angehenden Architekten von vier Hochschulen gestellt. Der Deutsche Akademische Austauschdienst unterstützt das länderübergreifende Kooperationsprojekt. Beteiligt sind außer der THM Universitäten aus Italien, Spanien und Chile. In gemischten Teams widmen sich die Studierenden aus Pavia, Madrid, Santiago und Gießen zwei Wochen lang dem Thema. Damit die Verständigung klappt, ist Englisch die »Amtssprache« der Veranstaltung.

Bei der Begrüßung der studentischen Gäste und ihrer Betreuer betonte THM-Präsident Prof. Matthias Willems, dass er das internationale Miteinander gerade heute, da sich national ausgerichteter Populismus weltweit ausbreite, für überaus wichtig halte. Zieske versteht die Internationalität als besondere Qualität dieses Workshops. Zugleich biete der Workshop die Chance, die verschiedenen kreativen Ansätze der vier beteiligten Architekturfakultäten bei einem Projekt zusammenzubringen.

Von der grenzüberschreitenden Teamarbeit erhofft sich Zieske mutige und visionäre Entwürfe, die am Kirchen- und Brandplatz ein eigenes Museumsquartier entstehen lassen - ein Entwicklungsplan, der die historischen Museumsgebäude in ein modernes städtebauliches Areal integriert, das Einheimische und Besucher gleichermaßen anzieht und Menschen den Vorzug vor Autos gibt.

Zu welchen Ergebnissen die Kreativität der Studentinnen und Studenten führt, kann am Freitag, 13. September, betrachtet werden, wenn zum Abschluss des Workshops ab 9 Uhr die Entwürfe im Alten Schloss präsentiert werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Museen und Galerien
  • Studentinnen und Studenten
  • Workshops
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos