21. Juli 2017, 21:03 Uhr

Vier Acts auf einer Bühne

Unter dem Motto »OK KID & friends« laden die Exil-Gießener am Samstag, 19. August, zu einem kleinen Festival innerhalb des Stadtfests. Die Wahl-Kölner bringen drei befreundete Bands mit.
21. Juli 2017, 21:03 Uhr

Der Wiener Rapper Gerard und der Berliner Sänger und Produzent Liam X sind die zwei externen Gäste beim Festival. Beide verbindet mit OK KID eine enge Freundschaft. Zusammen mit Liam X haben die Gießener Jungs im Zuge der ARD-Sendung »Startrampe« ein Cover des Udo-Jürgens- Klassikers »Griechischer Wein« produziert. Als Egon Holz unterstützt Schubert Liam X außerdem auf dessen Single »Herbst«. Mit Gerard gab es bereits mehrere Kollaborationen – sowohl auf den Alben des Wieners als auch auf den »OK KID«-Werken. »Wir haben bewusst Acts ausgewählt, mit denen uns etwas verbindet und denen wir unsere Heimatstadt Gießen einmal zeigen möchten«, sagt »OK KID«-Frontmann Jonas Schubert.

Doch das war noch nicht genug: Auch eine derzeit angesagte Gießener Band sollte dabei sein. Bei der Auswahl ließen sich die Musiker helfen: Via Facebook-Umfrage ermittelten sie die heißesten Gießener Acts. Die Wahl fiel letzten Endes auf den Rapper Zampano, der derzeit gemeinsam mit seinem musikalischen Wegbegleiter Raúl die heimische Szene aufmischt.

Zampano war gerade mit seiner Crew bei einem Videodreh, als ihn der Anruf von »OK KID«-Drummer Raffael Kühle erreichte, dass die Wahl auf ihn gefallen sei. »Diese Chance, gemeinsam mit OK KID beim Stadtfest zu performen ist definitiv einer der größten Steps bisher«, sagt Zampano, der mit bürgerlichem Namen Alexandar Dikomeit heißt.

»OK KID & friends« startet auf der Bühne am Kirchenplatz um 19.15 Uhr – eine Spielreihenfolge der Bands wird vorab nicht bekannt gegeben. »Uns war es wichtig, dass alle Bands gleichberechtigt sind«, erklärt Schubert. Und: « Wir werden kein vollständiges OK KID-Set spielen, der Festival-Charakter soll im Vordergrund stehen«.

Mit »OK KID« kehrt eine Band nach Gießen zurück, die hier ihre Wurzeln hat. 2016 meldeten sie sich drei Jahre nach ihrem Debüt, nach ausverkauften Hallentourneen und zahlreichen Festivalauftritten mit ihrem zweiten Album »Zwei«.

Nach seinem Geheimtipp »Blausicht« meldet sich Gerard mit einer Platte zurück, die das Leben im Moment zelebriert. Während zuletzt der experimentelle, globale Beat-Untergrund als musikalischer Ausgangspunkt herhalten konnte, ist der Sound diesmal eher bei der zeitgenössischen, innovativen Popmusik von Bands wie »Bilderbuch« oder Miike Snow anzusiedeln. Der Berliner selfmade-Künstler Liam X steht für luftigen Future-Pop, DubStep und Electro Soul. Damit schielt der Berliner mit seinem Label »Lieben alle« soundmäßig in Richtung UK. In Liams Songs finden eingängige Melodien mit abseitiger Elektronik und Club-Pathos zusammen. Zampano steht für Hip-Hop. Schon als Kind versuchte er sich im Breakdance und Sprühen, doch fand seine Disziplin letztlich im Rap. Angetrieben durch den frühen Tod seines Vaters schrieb er seine Gefühle, Erlebnisse und Visionen auf und machte sie zu Songs. Darin fand er seine eigene Art Negatives in etwas Positives zu verwandeln. Zusammen mit seinem langjährigen Freund und Wegbegleiter Raúl steht er aktuell mit der neuen EP »Los Dos« in den Startlöchern, die durch ihr Wechselspiel von harten Rap-Passagen mit süßen und eingängigen spanischsprachigen Gesangsparts und einem luftigen Elektro-Sommersound gefällt.

OK KID (oben) mit ihren Gästen Liam X, Zampano und Gerard (unten v. l.). (Fotos: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • ARD-Sendungen
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Musikgruppen und Bands
  • Raffael
  • Stadtfeste
  • Sänger und Sängerinnen des Bereichs Rap
  • Theater
  • Udo Jürgens
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.