10. Juli 2019, 21:41 Uhr

Viele Wege stehen nun offen

10. Juli 2019, 21:41 Uhr
Als Jahrgangsbeste wurden geehrt: Celine Lloyd (1,3), Jaqueline Decher (1,3), Pascal Behling (1,3), Dominik Kubetz (1,5), Tim Julian Löhrke (1,7), Linda Celik (1,7), Lisa-Marie Kneller (1,8), Horst-Dieter Großmann (1,7) und Luisa Steinmüller (1,8). (Foto: pm)

Die Max-Weber-Schule Gießen (MWS) konnte vor Ferienbeginn 109 Absolventinnen und Absolventen das Zeugnis der Fachhochschulreife überreichen. Die Schüler feierten ihren Abschluss nach erfolgreichem Besuch der ein- bzw. zweijährigen Fachoberschule (FOS) im Schwerpunkt Wirtschaft und Verwaltung bzw. Wirtschaftsinformatik, gemeinsam mit Eltern, Angehörigen und Lehrkräften im Foyer des Universitätshauptgebäudes.

Nach dem musikalischen Auftakt begrüßte Abteilungsleiterin Anne Koppe die Gäste und gratulierte den Absolventen zum Bestehen der Fachhochschulreife. Sie verdeutlichte, welche zahlreichen beruflichen Optionen, von vielfältigen Studiengängen bis hin zu Wunschausbildungen, ihnen dieser Schulabschluss eröffnet und wie stolz sie auf diesen sein können. Zudem betonte sie, dass die Schülerinnen und Schüler neben umfangreichem Fachwissen auch vielfältige Softskills an der MWS erworben haben. Diese dienen ihnen als Rüstzeug zur Nutzung von Chancen, insbesondere aber auch zur Bewältigung von Herausforderungen. Ebenso wie Schulleiter Karsten Wilke bedankte sich Koppe für das Engagement der Lehrkräfte in der FOS, die die Schülerinnen und Schüler nicht nur durch den Unterricht und die Prüfungen begleiteten, sondern auch auf ihrem Weg zum Erwachsenwerden.

Schulleiter Karsten Wilke führte in seiner Rede aus, dass ein wesentliches Ziel von Bildung ist, Jugendlichen zu ermöglichen, eigene und selbst bestimmte Wege zu gehen. Hierfür brauche es Lehrkräfte, die sich in zunehmendem Maße überflüssig machen und lehrten, kritisch zu denken und sich nicht beeinflussen zu lassen. Vielmehr sollten sie dabei unterstützen, die eigene Persönlichkeit zu entdecken sowie individuelle Bedürfnisse zu erkennen, ohne dabei jedoch Mitmenschen aus dem Blick zu verlieren. Darüber hinaus ermutigte Wilke dazu, Entscheidungen zu treffen und zu deren Konsequenzen zu stehen sowie Fehler nicht als Rückschlag, sondern als Möglichkeit des Lernens und der Weiterentwicklung anzusehen.

Die anschließende Zeugnisübergabe wurde von Alexandra Rinn moderiert, die gemeinsam mit Schülern ihrer Klasse auch für die gesangliche Darbietung von mathematischen Formeln sorgte. Die Klassen bedankten sich bei den jeweiligen Lehrkräften und insbesondere bei den Klassenlehrerinnen/Klassenlehrern für deren Unterstützung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Absolventinnen und Absolventen
  • Angehörige
  • Fachoberschulen
  • Gießen
  • MWS Schneidwerkzeuge
  • Wirtschaftsinformatik
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos