18. März 2013, 17:28 Uhr

Uni bietet Sommer-Workshops für Schüler

Gießen (pm). Die Beweglichkeit im Denken schulen, Strategien zur Lösung von mathematischen und physikalischen Fragestellungen ausbauen – diese Möglichkeiten bieten die Workshops »Mathematik-Problemlösen« und »Physik in Aktion« an der Justus-Liebig-Universität begabten Schülerinnen und Schülern.
18. März 2013, 17:28 Uhr

In Kooperation mit Mensa in Deutschland und der Deutschen Gesellschaft für das hochbegabte Kind (DGhK) haben die Institute für Didaktik der Mathematik und für Didaktik der Physik der JLU das Förderprogramm »Begabte fördern und fordern« vorbereitet. Die Workshops werden von Lehramtsstudierenden mitgestaltet, die dabei praktische Erfahrungen mit begabten Kindern und Jugendlichen sammeln können.

Schüler, die sich für Mathematik interessieren und an Aufgaben Spaß haben, bei denen man nicht sofort etwas rechnen, sondern erst einmal gründlich überlegen und auch einmal etwas länger knobeln muss, sind in dem Workshop »Mathematik-Problemlösen« richtig. In diesem Kurs beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit genau solchen mathematischen Problemen. Sie lernen Tipps und Strategien kennen und erproben, wie man auch an derartige Aufgaben planvoll herangehen kann.

Der Kurs richtet sich an Schülerinnen und Schüler der unteren Sekundarstufe (Klassen 5 bis 8). Darin werden Problemaufgaben aus Geometrie, Kombinatorik und Zahlentheorie behandelt, bei denen nicht sofort offensichtlich ist, welches Verfahren zum Erfolg führt. Der Kurs macht die Schüler mit Herangehensweisen an offene Aufgaben und Strategien für deren Lösung vertraut. Zudem soll das Interesse für Gebiete der Mathematik geweckt werden, die im Mathematikunterricht eine eher untergeordnete Rolle spielen.

Der Kurs »Mathematik-Problemlösen« findet statt am 7. und 8. Juni, am 14. und 15. Juni sowie am 28. und 29 Juni im Philosophikum II (Haus C; Karl-Glöckner-Straße 21C). Die Workshops dauern freitags von 15 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 45 Euro, DGhK- und Mensa-Mitglieder zahlen 40 Euro.

Selbstständiges Experimentieren

Warum fühlt sich Metall kälter an als Holz? Was unterscheidet eine Glühlampe von einer Leuchtdiode? Diesen und ähnlichen Fragen gehen die Teilnehmer im Schülerlabor »PiA – Physik in Aktion« nach. Der Name des Labors ist Programm, denn im Mittelpunkt des Workshops steht das selbstständige Experimentieren. Thematisch reicht das Angebot von Experimenten zum Thema Schwimmen und Sinken bis hin zum Bau und zur Programmierung eines Lego-Roboters, der Messungen durchführen kann.

Das Angebot richtet sich vor allem an hochbegabte Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe (Klassen 5 bis 10). Die Teilnehmer sollten Freude am gemeinsamen Experimentieren mitbringen; spezielle Vorkenntnisse in Physik sind nicht erforderlich.

Um mehr über das Lernen Hochbegabter zu erfahren und das Schülerlabor weiter zu verbessern, sollen die Aktivitäten und Diskussionen der Schüler während der Experimentierphasen auf Video aufgezeichnet werden. Dazu werden die Teilnehmer und deren Erziehungsberechtigten um ihr Einverständnis gebeten, nähere Informationen gibt es vor der Veranstaltung.

Das Schülerlabor PiA wird am Samstag, 13. Juli und/oder am Samstag, 17. August angeboten, jeweils von 9 bis 13 Uhr. Es findet statt im Philosophikum II (Haus C, Karl-Glöckner-Straße 21C). Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro, DGhK- und Mensa-Mitglieder zahlen 17 Euro.

Einen Informationselternabend für beide Angebote gibt es am Dienstag, 16. April, um 18.30 Uhr im Philosophikum II (Haus C; Raum 105, Karl-Glöckner-Straße 21C.

Eltern können ihre Kinder bis spätestens 16. April anmelden bei Julia Nixdorf (mittelhessen@dghk-rmh.de) oder Sabine Reuter (tl-marburg@mensa.de).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Didaktik
  • Experimentieren
  • Geometrie
  • Hochbegabte
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Philosophikum Gießen
  • Physik
  • Workshops
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos