21. Oktober 2019, 22:02 Uhr

Über 4000 Besucher bei »Stijl«-Premiere

»Gießen passt zu uns«: Das ist das positive Fazit bei der Premiere des »StijlMarkts«. Über 4000 Besucher strömten am Wochenende in die Hessenhalle. Im nächsten April soll es gleich eine Wiederholung der neuen Gründer-Messe geben.
21. Oktober 2019, 22:02 Uhr
Avatar_neutral
Von Haimo Emminger

Der Duft von frisch geräucherten Marshmallows empfing die Besucher - eben noch im Fernsehen bei der »Höhle der Löwen« stand der Food-Truck von »Mellow Monkey« aus Gießen-Allendorf dieses Wochenende am Eingang der Messe für Nachwuchskreative »StijlMarkt«, die zum ersten Mal in Gießen an den Hessenhallen Station machte. Die Folgen der Fernsehshow merkte man an der Schlange und weil die Leute das Produkt kannten; Gründer Robert Ackermann berichtet am Samstagnachmittag: »Wir sind sonst in ganz Deutschland unterwegs, hier ist bis auf die ›Golden Oldies‹ das erste Mal, dass wir lokal verkaufen und ich spüre eine super Resonanz!« Mit den Menschen vor Ort ins Gespräch kommen ist eines der Hauptziele der über 80 Produzenten aus den Bereichen Kleidung, Essen, Trinken und Wohnen mit einer breiten Palette an Produkten, viele davon aus der Region.

Drei Tüten voller Klamotten sind die Bilanz von Layla, Leon und Yannick aus der Gegend von Dillenburg, die inzwischen in Gießen leben: »Wir kennen die Messe schon aus Frankfurt und freuen uns, dass wir Einzigartiges shoppen und dabei junge Designer unterstützen können«, erklärt Layla und Yannick ergänzt: »Die Sachen sind nicht von der Stange wie bei H & M, sondern megacool.«

Zwei Messehallen füllt die Messe bei ihrer ersten Auflage, und Veranstalter Christian Voigt aus Mainz zieht nach der sechsmonatigen Vorbereitung eine positive Bilanz: »Ich bin überrascht, die Messe ist für das erste Mal wirklich sehr gut besucht. Wir merken das nach den ersten zwei Stunden schon und glauben, dass am Ende dieses Wochenendes mehr als 4000 Besucher nach Gießen gekommen sind.«

Mehr als 50-mal gab es den StijlMarkt schon, bislang vor allem in Metropolen, derzeit dehne man sich auch in kleinere Städte aus: »Gießen passt zu uns, und die Messe ist uns super entgegengekommen.« Gefragt nach seinem Lieblingsprodukt auf der Messe nennt Voigt nach längerem Überlegen den »Gießen Dry Gin«: Ein Trend-Produkt mit lokalen Zutaten und eine mit seiner Heimatstadt verbundenen Marke. Michael Karber, einer der beiden Gin-Macher ist ebenfalls von der Messe angetan, bei der man anders als im Online-Shop probieren könne: »Das ist ein wirklich gutes Umfeld!« Der Abverkauf laufe gut, nur die neue Magnum-Flasche anlässlich des ersten Geburtstags noch ein bisschen zögerlich.

Zum ersten Mal auf einer lokalen Messe ist Christian Zinke mit seinen »Grow-Grow Nuts« aus dem mittelhessischen Leun präsent, Kokosnuss-Schalen, in denen man Keimpflanzen wie Broccoli oder Radieschen ziehen kann: »Sonst bin ich auf Messen wie der Veggieworld einer von Vielen, hier habe ich schon fast alles verkauft, was ich mitgebracht habe.«

Den Wunsch von Layla, Leon und Yannick auf Wiederholung kann der StijlMarkt-Veranstalter Christian Voigt erfüllen: »Wir kommen wieder, am 18. und 19. April 2020.« Dann soll auch das Außengelände der Hessenhalle noch mehr einbezogen werden.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos