24. April 2009, 21:28 Uhr

Tierschutzverein: Vorsitzender Vockert stellt Amt zur Verfügung

Gießen (cg). An der Spitze des Tierschutzvereins Gießen wird es in Kürze erneut einen Führungswechsel geben. Der Vorsitzende Dr. Ernst Vockert wird sein Amt auf der Jahreshauptversammlung am 8. Mai zur Verfügung stellen und die bisherige Stellvertreterin Hanna-Maria Rethorn als 1. Vorsitzende vorschlagen. Das kündigt Vockert in der Einladung an, die soeben an die Mitglieder des Tierschutzvereins verschickt wurde
24. April 2009, 21:28 Uhr
Dr. Ernst Vockert ist seit Februar 2007 Vereinsvorsitzender.

Gießen (cg). An der Spitze des Tierschutzvereins Gießen wird es in Kürze erneut einen Führungswechsel geben. Der Vorsitzende Dr. Ernst Vockert wird sein Amt auf der Jahreshauptversammlung am 8. Mai zur Verfügung stellen und die bisherige Stellvertreterin Hanna-Maria Rethorn als 1. Vorsitzende vorschlagen. Das kündigt Vockert in der Einladung an, die soeben an die Mitglieder des Tierschutzvereins verschickt wurde. »Die überschaubare Zukunft des Tierheims ist aus meiner Sicht gesichert und damit mein mir gestecktes Ziel erreicht«, schreibt er. Er ziehe sich in der Gewissheit zurück, dass der Verein mittlerweile wieder gut aufgestellt sei. In den vergangenen zwei Jahren seien etliche personelle, strukturelle und organisatorische Veränderungen im Betrieb des Tierheims vollzogen worden. »Die Entscheidung für unseren Geschäftsführer Robert Neureuther war sehr gut, der Vorstand zeichnet sich durch Homogenität aus und zieht an einem Strang, das Personal und die Ehrenamtlichen kooperieren gut«, fasste Vockert gestern auf Anfrage zusammen. Sowohl die Veterinärbehörde als auch zahlreiche Vertreter der Kommunen und des öffentlichen Lebens hätten sich mehrfach von der guten Arbeit im Tierheim überzeugt, erklärte er.

Normalerweise hätte es erst im kommenden Jahr Vorstandsneuwahlen gegeben. Der ehemalige Amtsveterinär Vockert hatte den Vorsitz des Vereins, in dem es seit Jahren erhebliche Querelen gegeben hatte, im Februar 2007 übernommen, um dem Verein in ein ruhigeres Fahrwasser zu verhelfen. Auch wenn es weiterhin noch viele Probleme gebe und schwierige Herausforderungen zu meistern seien, sehe er doch seinen Auftrag als erfüllt an. Vockert: »Ich kann nun ruhigen Gewissens ins Glied zurücktreten«. Hanna Maria Rethorn, die sich für die Kandidatur bereit erklärt habe, sei mit ihrer Erfahrung, ihrem langjährigen Engagement und ihrer Kompetenz eine Idealbesetzung.

Neu gewählt wird am 8. Mai auch der Kassenwart. Dr. Petra Oepen hatte ihr Amt im Vorjahr niedergelegt; Manuel Quirin, der vor einigen Monaten vom Vorsitzenden kommissarisch eingesetzt wurde, ist der Wunschkandidat des Vorstands.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Führungswechsel
  • Tierheime
  • Tierschutzvereine
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen