Stadt Gießen

Termine

Gedenken an Völkermord – Am 24. April 1915 begann der Völkermord an den christlichen Minderheiten im damaligen Osmanischen Reich. Aramäer, Assyrer, Armenier, Chaldäer und Pontos-Griechen gedenken weltweit an das Verbrechen, das von vielen Regierungen bis heute geleugnet wird. Der Allgemeine Studentenausschuss der Justus-Liebig-Universität und der Verein Kano Suryoyo richten dazu an diesem Mittwoch, 24. April, ab 15 Uhr eine Gedenkveranstaltung im Margarete-Bieber-Saal (Ludwigstraße 34) aus. Auf dem Podium diskutieren Melanie Altanian, Universität Bern; Ibrahim Ay, unterrichtet Kinder und Jugendliche in aramäischer Sprache und Schrift; Isray Budak, Kommunalpolitiker und Mitinitiator des Genozid-Denkmals in Pohlheim; Sarah Demir, Mitglied des Kano Suryoyo und Moderatorin Jeanette Ehrmann, Institut für Politikwissenschaft der JLU.
23. April 2019, 22:12 Uhr
Redaktion

Gedenken an Völkermord – Am 24. April 1915 begann der Völkermord an den christlichen Minderheiten im damaligen Osmanischen Reich. Aramäer, Assyrer, Armenier, Chaldäer und Pontos-Griechen gedenken weltweit an das Verbrechen, das von vielen Regierungen bis heute geleugnet wird. Der Allgemeine Studentenausschuss der Justus-Liebig-Universität und der Verein Kano Suryoyo richten dazu an diesem Mittwoch, 24. April, ab 15 Uhr eine Gedenkveranstaltung im Margarete-Bieber-Saal (Ludwigstraße 34) aus. Auf dem Podium diskutieren Melanie Altanian, Universität Bern; Ibrahim Ay, unterrichtet Kinder und Jugendliche in aramäischer Sprache und Schrift; Isray Budak, Kommunalpolitiker und Mitinitiator des Genozid-Denkmals in Pohlheim; Sarah Demir, Mitglied des Kano Suryoyo und Moderatorin Jeanette Ehrmann, Institut für Politikwissenschaft der JLU.

Tarifrecht in der anwaltlichen Praxis – Um die Wirksamkeit und die Folgen von dynamischen oder statischen Bezugnahmeklauseln sowie um den zulässigen Inhalt von Tarifverträgen geht es im nächsten Arbeitsrechtlichen Praktikerseminar am Fachbereich Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität. Dr. Mario Eylert, der bis vor kurzem Vorsitzender Richter an dem für Tarifrecht zuständigen Senat des Bundesarbeitsgerichts war, referiert über »Aktuelle Fragen des Tarifrechts in der anwaltlichen Praxis«. Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag, 25. April, 17 Uhr im Hörsaal 1 des Juridicums an der Licher Straße.

Populistische Bewegungen in Europa – Die Arbeitsgemeinschaft 60plus im SPD-Unterbezirk Gießen lädt im Vorfeld der Europawahl zu einer Veranstaltung ein. »Entstehung und Bedeutung populistischer Bewegungen in Europa« ist das Thema am Donnerstag, 25. April, 14 Uhr im Henriette-Fürth-Haus, Grünberger Straße 140.

Vortrag zum Wasser – Die Gießener Freimaurerloge »Ludewig zur Treue« lädt im Rahmen eines für alle offenen Gästeabends zu einem Vortrag der Biologiedidaktikerin Prof. Kerstin Kremer, Universität Hannover, ein. Zum Thema »Von Wai zu Wai Wai« spricht sie am Freitag, 26. April, 20 Uhr, im Netanyasaal im Alten Schloss. Der Vortrag zum Thema Nutzung, Wertschätzung und spirituelle Bedeutung der Ressource Wasser handelt von der Fülle der Bedeutungen des Wortes Wasser (WAI) in der Hawaiianischen Sprache – und der möglichen Relevanz dieser eher ganzheitlichen als technischen Sichtweise auch für andere Kulturkreise.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Termine;art71,580837

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung