03. Dezember 2018, 22:11 Uhr

Stark engagiert

03. Dezember 2018, 22:11 Uhr
F. Vizzarri

Der Absolvent des Masterstudiengangs Geschichts- und Kulturwissenschaften, Francesco Vizzarri, ist beim Akademischen Festakt der Justus-Liebig-Universität mit dem DAAD-Preis für ausländische Studierende ausgezeichnet worden. Sein beispielhaftes Engagement für die Internationalisierung des Studiums an der JLU hatte die Auswahlkommission neben seinen herausragenden fachlichen Leistungen überzeugt. Der 32-jährige Italiener habe den interkulturellen Austausch und die Weiterentwicklung des internationalen Netzwerks der JLU befördert, die Zusammenarbeit mit europäischen Partnern gestärkt und neue Perspektiven für exzellente Forschung geschaffen, hieß es in der Auswahlbegründung.

Die JLU verdankt seinem Einsatz das Zustandekommen sowie die Weiterentwicklung der Erasmus-Partnerschaften mit den Universitäten in Pescara-Chieti (2015) und Mailand (2018). Vizzarri, der im Hauptfach Geschichte und im Nebenfach Politikwissenschaft studiert hat und mittlerweile am Historischen Institut der JLU promoviert, hat maßgeblich zu Exkursionen in die Abruzzen (2015) und nach Oberitalien (2017) beigetragen; eine Exkursion nach Rom ist in Planung. In seinem Promotionsvorhaben beschäftigt sich Vizzarri mit der Geschichte der italienischen Migration nach Deutschland, Frankreich und Belgien in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Sein Verdienst um den Ausbau der Beziehungen zwischen JLU und den beiden italienischen Universitäten ist besonders im Kontext der Internationalisierungsstrategie der JLU hervorzuheben. (Foto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Kulturwissenschaften
  • Masterstudiengänge
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos