16. Juli 2019, 22:17 Uhr

Sport mit Spaß und ohne Druck

16. Juli 2019, 22:17 Uhr
Egal ob mit oder ohne Behinderung: In den »Ohne Norm in Form«-Sportgruppen stehen der Spaß und das Miteinander im Vordergrund. (Foto: pm)

»Macht nichts! Komm, weiter geht’s«, ruft ein Spieler seinem Gegenspieler, der gerade einen Korb verfehlt hat, zu. Verbissen geht es ganz und gar nicht zur Sache - Fairplay und Geselligkeit stehen im Fokus der inklusiven Basketball-Gruppe, die sich jeden Montagabend in der Sporthalle der Sophie-Scholl-Schule in der Rödgener Straße 72 trifft. Jugendliche und Erwachsene, Menschen mit und ohne Behinderung stehen gemeinsam auf dem Parkett, luchsen sich die orangefarbene Kugel ab oder spielen sie sich zu. Seit Herbst 2018, als Sophie-Scholl-Schule-Lehrer Markus Bauer die Gruppe ins Leben gerufen hat, hat sich eine prächtige Atmosphäre entwickelt - die rege Teilnahme spricht für sich.

»Das alles hier ist aus einer AG in der Schule entstanden«, erzählt Bauer. Unterstützt wurde er hierbei von Magnus Schneider, dem Geschäftsführer der Sophie-Scholl-Schule gGmbH, der die Halle zur Verfügung stellte, sowie dem Gießener Verein »Ohne Norm in Form« (ONIF), unter dessen Banner sich die Gruppe sportlich betätigt. »Es ist fantastisch, wie sich dieser Basketballkurs seither entwickelt hat«, freut sich Bauer.

ONIF existiert bereits seit dem Jahr 1993 - damals wurde der Verein von Maren Müller-Erichsen, der heutigen Aufsichtsratsvorsitzenden der Lebenshilfe Gießen, initiiert - und sieht sich als Verein, der in verschiedenen Sportarten inklusive Angebote kreieren möchte. Aktuell besteht die Möglichkeit, über ONIF - neben dem Basketball - eine inklusive Schwimmgruppe, einen Standardtanzkurs in Kooperation mit Blau-Gold Gießen sowie einen Spinningkurs im Gießener Fitnessstudio Clox zu besuchen.

Allerdings: Auch wenn die momentan bestehenden Angebote gerne angenommen werden, befindet sich ONIF in diesen Tagen an einem richtungsweisenden Punkt. Denn die bisherige ONIF-Vorsitzende Angela Nolte wird ihr Amt aus privaten Gründen abgeben. Dringend gesucht werden nun engagierte Personen, die es sich vorstellen können, den Verein fortan als Vorstand ehrenamtlich zu führen und zu unterstützen. »Schön wäre es, wenn wir Menschen finden würden, die unser inklusives Sportangebot pflegen und erhalten und vielleicht sogar noch weiter ausbauen können«, sagt Magnus Schneider, ebenfalls ONIF-Mitglied.

Für viele Tätigkeiten, die im Verein anstehen, wird sich eine neu eingestellte Mitarbeiterin kümmern, die dem zukünftigen Vorstand entsprechend zur Hand gehen und diesen entlasten kann, erklärt Magnus Schneider. Interessierte können sich ab sofort an ihn wenden unter Tel. 06 41/48 01 07 74 01.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ehrenamtliches Engagement
  • Fitness-Studios
  • Gießen
  • Herbst
  • Lebenshilfe
  • Lebenshilfe Gießen
  • Sportangebote
  • Sporthallen
  • Technische Normen und Standardisierung
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.