Stadt Gießen

Spannende Projekte ausgezeichnet

Einmal jährlich werden kreative Initiativen durch den Kulturfonds Gießen-Wetzlar ausgezeichnet. In bislang 13 Jahren wurden 45 Projekte mit insgesamt 120 000 Euro gefördert. Die diesjährige Fördersumme von 10 000 Euro (je 5000 Euro aus Gießen und Wetzlar) teilen sich der Gießen Improvisers Pool, das Filmfestival Seriale und der gemischte Chor Cantamus Gießen.
03. Mai 2019, 21:51 Uhr
Dagmar Hinterlang
_20190503Kulturfonds002_040
Die Vertreter der ausgezeichneten Projekte mit Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz (2. v. r.) und dem Wetzlarer OB Manfred Wagner (3. v. r.). (Foto: hin)

Einmal jährlich werden kreative Initiativen durch den Kulturfonds Gießen-Wetzlar ausgezeichnet. In bislang 13 Jahren wurden 45 Projekte mit insgesamt 120 000 Euro gefördert. Die diesjährige Fördersumme von 10 000 Euro (je 5000 Euro aus Gießen und Wetzlar) teilen sich der Gießen Improvisers Pool, das Filmfestival Seriale und der gemischte Chor Cantamus Gießen.

OB Dietlind Grabe-Bolz sprach von einer schönen Tradition der Zusammenarbeit von Gießen und Wetzlar. OB Manfred Wagner (Wetzlar) bezeichnete den Kulturfonds als Investition in Stadtgesellschaft und Region.

Den Gießen Improvisers Pool gibt es seit rund 30 Jahren. Er widmet sich der zeitgenössischen improvisierten Musik. Frank Rühl, Mitbegründer und Gitarrist der Gruppe, beschrieb Verknüpfungen mit anderen künstlerischen Sparten wie Tanz und Malerei. Gießen sei ein wichtiger Standort der europäischen Improviser-Szene, berichtete Rühl. Bei dem geförderten Projekt geht es um eine Zusammenarbeit mit der Musikschule Wetzlar.

In Wetzlar mag wenig bekannt sein, dass es in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul ein Pendant zum Lottehaus gibt. In Seoul allerdings handelt es sich um einen spektakulären Wolkenkratzer. Beim internationalen Filmfestival Seriale kommt es nun zu einer interessanten Verbindung zwischen der in Seoul angesiedelten Lotte Corporation und der Goethe-Stadt, wie Csongor Dobrotka berichtete. Es soll eine Art filmischer Stadtrundgang entstehen. Als Drehorte sind der Gießener Bahnhof, der Botanische Garten sowie das Lottehaus und die historische Lahnbrücke in Wetzlar geplant. Zum Seriale-Festival (13. bis 16. Juni) werden Filmemacher aus 16 Ländern erwartet.

Cantamus Gießen besteht seit zehn Jahren. Der »Chor mit Ambitionen« versteht sich als Botschafter der Stadt Gießen, wie Manuel Heinrich hervorhob. Beleg für das hohe Niveau sind Siege bei renommierten Chorwettbewerben.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Spannende-Projekte-ausgezeichnet;art71,585092

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung