13. November 2011, 21:43 Uhr

Senioren-Union feierte 25-jähriges Jubiläum

Gießen-Allendorf (srs). Der Kreisverband der Senioren-Union hat am Samstag sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert. In Grußworten würdigten Gäste die Vereinigung als »unverzichtbaren Ratgeber« und »Sprachrohr der älteren Generation«.
13. November 2011, 21:43 Uhr

Zu den Gratulanten zählten in der Mehrzweckhalle in Allendorf neben dem CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Klaus-Peter Möller auch der Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Dr. Helge Braun, sowie der Fraktionsvorsitzende der CDU im Hessischen Landtag, Dr. Christean Wagner.

»Politik und Erfahrung gehören untrennbar zusammen«, betonte Braun in seiner Glückwunschrede. Die Gesellschaft sei daher mehr und mehr auf die ältere Generation angewiesen, auch im Rahmen des Ehrenamts sagte der CDU-Kreisvorsitzende. »Wir brauchen Vereinigungen wie die Senioren-Union, die am Stammtisch unsere Politik erklären.« Diese Aufgabe gewinne angesichts einer sich rasant verändernden Welt zunehmend an Bedeutung. Beispielsweise gelte es in heutigen Zeiten, den Wert eines vereinten Europas in den Fokus zu stellen. Die »Erfahrungshorizonte« der Senioren seien von hoher Wichtigkeit – und die Senioren-Union »ein Herzstück der CDU«, so Braun.

Der Gießener Kreisverband hatte sich am 28. August 1986 formiert. Auf ihrem Programm standen neben zahlreichen Ausflügen – unter anderem nach Limburg oder zum Schloss Hambach in der Pfalz – kulturelle sowie politische Veranstaltungen. Mitglieder müssen das 60. Lebensjahr erreicht oder den gesetzlichen Vorruhestand angetreten haben. Der CDU anzugehören ist dabei nicht Pflicht, Mitglieder dürfen allerdings keiner anderen Partei beigetreten sein.

Anfangs zählte die Senioren-Union im Kreis 200 Menschen. Seit der Einführung von Mitgliedsbeiträgen auch für CDU-Angehörige im Jahr 2002 hatte der Kreisverband jedoch mit einem starken Rückgang zu kämpfen. In den vergangenen Wochen konnte die Vereinigung ihre Mitgliederzahl zumindest wieder auf nun über 50 erhöhen. Damit sei der Gießener Kreisverband nicht mehr der zweitkleinste in Hessen, »sondern der drittkleinste«, hielt der Vorsitzende, Prof. Klaus Kramer, lächelnd fest.

»Wir wollen uns an der öffentlichen Meinungsbildung beteiligen«, erklärte der Landesvorsitzende der Senioren-Union, Alfons Gerling, in einem Grußwort. Einbringen wolle man sich vor allem in den Themen der Pflege im Alter, der sozialen Sicherungssysteme und der Altersarmut. »Wir müssen uns vernehmbar zu Wort melden«, sagte Gerling, »ohne dabei die Generationengerechtigkeit aus dem Blick zu verlieren.«

Christean Wagner sagte, es gebe »allen Anlass, Ihnen zu danken«. In seiner Festrede beschränkte sich der Landtags-Fraktionschef dann weitgehend darauf, finanz- und energiepolitische Entscheidungen der CDU auf Bundes- und Landesebene herauszustellen.

Der für die Feier angekündigte Ministerpräsident Volker Bouffier war verhindert. Kramer verlas ein Grußwort, in dem Bouffier seinen »Dank und Respekt« für die »großartige Arbeit« der Senioren-Union äußerte. Sie gebe »wichtige Hinweise für die Politik von heute und morgen« und helfe durch Besonnenheit, »auch in hektischen Zeiten einen kühlen Kopf zu bewahren und kluge Entscheidungen zu treffen.«

»Wir sind froh, dass wir Sie haben«, hielt auch Klaus-Peter Möller fest. »Alle Generationen sollen voneinander lernen, sich achten und eine Gemeinschaft bleiben.« Die Senioren-Union trage dazu bei. Ein kurzes Grußwort an die Jubilare richtete auch die stellvertretende Vorsitzende der Frauen-Union, Ellen Schusser-Backhaus. Die »Eintracht« Kleinlinden gestaltete die Feier musikalisch.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Altersarmut
  • CDU
  • Energiepolitik
  • Feste
  • Gerling
  • Helge Braun
  • Hessischer Landtag
  • Jubiläen
  • Klaus Peter Möller
  • Kreisverbände
  • Ratgeber
  • Senioren-Union
  • Sozialleistungen
  • Volker Bouffier
  • Vorruhestand
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos