07. Mai 2019, 16:18 Uhr

Shopping

Seltersweg und Co.: Was Kunden beim Shoppen in Gießen nervt - Und was sie loben

Was denken Kunden über die Einkaufsstadt Gießen? Eine Umfrage hat nun Zahlen hervorgebracht. Angebotsvielfalt, Parken, Leerstände waren nur drei Punkte.
07. Mai 2019, 16:18 Uhr
Fast zwei Drittel bezeichneten die Fußgängerzone bei einer Befragung als ihren »favorisierten Einkaufsort«. (Foto: Schepp)

Bei diesen Zahlen und Aussagen könnten sich Gießens Einzelhändler, die Vorstände der BID-Vereine und die Verantwortlichen der Stadtmarketing-Gesellschaft eigentlich beruhigt zurücklehnen. Für 66 Prozent der Innenstadt-Besucher ist die Fußgängerzone ihr »favorisierter Einkaufsort«, 78 Prozent bevorzugen den stationären Einzelhandel, fast zwei Drittel würden Gießen zum Shopping weiterempfehlen und nur zwölf Prozent sind mit der Gießener Innenstadt als Einkaufsort weniger oder gar nicht zufrieden.

Aber Vorsicht: Die mittlerweile dritte Kundenbefragung zur Attraktivität der Gießener Innenstadt durch Studierende der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung (HPV) ist erstens nicht repräsentativ und basiert zweitens auf einer Straßenbefragung und damit von Leuten, die sich für die Fußgängerzone als Einkaufsort entschieden hatten. »Wahrscheinlich müsste man auch mal in Marburg oder Wetzlar nachfragen, warum die Leute, die dort unterwegs sind, nicht in Gießen einkaufen«, sagte HPV-Professor Steffen Reichmann am Montag bei der Präsentation des Studienprojekts. Denn um eine professionelle Marketingstudie im Auftrag der Stadt Gießen handele es sich ausdrücklich nicht. »Das ist natürlich in erster Linie ein Ausbildungsprojekt für unsere Studierenden«, betonte Reichmann.

 

Shoppen in Gießen: So stehen Kunden zu Angebotsvielfalt, Parken und Leerstände

An zwei Samstagen im Januar hatten die Studierenden 205 Passanten im Seltersweg und im Marktquartier mittels eines Fragebogens befragt. Fast drei Viertel der Befragten kamen aus dem Nahbereich von Gießen (bis 15 Kilometer), fast 60 Prozent gaben den Einkauf als Aufenthaltsgrund an. Mit zusammen 45 Prozent stellten die 51- bis 65-Jährigen die größte Gruppe. was womöglich erklärt, dass von allen Befragten nur 15 Prozent angaben, Waren auch aus dem Onlinehandel zu beziehen.

+++ Lesen Sie auch: Restaurant »Pitta Gyros« in Gießen verändert sich deutlich

Interessant sind natürlich immer die Antworten auf die beiden Fragen, was Gießen-Besucher an der Innenstadt schätzen oder auszusetzen haben, wobei die Kritikpunkte mehr und differenzierter waren. Das wiederum führte dazu, dass die einzelnen Werte hier nicht gerade hoch waren. Der am häufigsten genannte Kritikpunkt war die mangelnde Angebotsvielfalt mit zwölf Prozent, gefolgt vom Stichwort »Klientel« (acht Prozent), mit dem die sehr präsente Alkohol- und Drogenszene gemeint war. Immerhin sechs Prozent vermissen öffentliche Toiletten und sehen Mängel bei der Barrierefreiheit oder die Leerstände kritisch. Die Parkmöglichkeiten stachen auch bei der Abfrage der Einzelthemen als negativ hervor. Als größten Vorteil sahen die Befragten die zentrale und kompakte Lage der Gießener City (33 Prozent) an, Ambiente und Angebote folgten mit immerhin noch 20 Prozent.

Projektbetreuer Reichmann warnte vor einer voreiligen Interpretation der Zahlen. »Wenn 42 Prozent mit der Innenstadt als Einkaufsort zufrieden sind, aber nur neun Prozent vollkommen zufrieden sind, hat das wahrscheinlich auch viel mit Bequemlichkeit und Gewohnheiten zu tun. Man geht dort hin, weil es am nächstgelegen ist. Einen richtigen Bringer hat Gießen offensichtlich nicht«, meinte Reichmann.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Drogenszene
  • Einzelhändler
  • Gießen
  • Internethandel und E-commerce
  • Kundenbefragungen
  • Leerstände
  • Polizei
  • Shopping
  • Studentinnen und Studenten
  • Studienprojekte
  • Umfragen und Befragungen
  • Verwaltungshochschulen
  • Zufriedenheit
  • Gießen
  • Burkhard Möller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos