21. Juni 2019, 22:16 Uhr

Seilbahn ist die Top-Attraktion

21. Juni 2019, 22:16 Uhr
Spielplatzplanerin Sylvia Holzmann, Stadträtin Gerda Weigel-Greilich und Kinder der Kita St. Thomas Morus vor den neuen Spielgeräten an der Liebigshöhe. (Foto: pm)

Nach mehrmonatiger Bauzeit ist der Spielplatz »An der Liebigshöhe« wieder der Öffentlichkeit übergeben worden. In einer kleinen Einweihungsfeier wurde der komplett erneuerte Spielplatz von Stadträtin und Grünflächendezernentin Gerda Weigel-Greilich wiedereröffnet. Mit dabei: Spielplatzplanerin Sylvia Holzmann vom Gartenamt, Anwohnerinnen und Anwohner sowie Kinder der Kindertagesstätte St. Thomas Morus.

Wie Weigel-Greilich erläuterte, war der Spielplatz in den 80er Jahren als reiner Gerätespielplatz konzipiert worden. Die wenigen, veralteten Einzelspielgeräte waren abgängig und mussten abgebaut werden. Weigel-Greilich: »Jetzt gab es die Chance, den Spielraum neu zu ordnen und Spielbereiche für unterschiedliche Altersgruppen zu schaffen«. Entstanden ist ein Kleinkindersandspielbereich mit Spielhaus und Sandbaustelle sowie räumlich getrennt davon eine anspruchsvollere Balancier- und Kletterkombination für die sechs- bis zwölfjährigen Kinder. Als weitere Attraktion auf dem Spielplatz wurde neben der beliebten Doppelschaukel eine 25 Meter lange Seilbahn angelegt.

Geräte aus Robinienholz

»Die Seilbahn war ein Wunsch eines Kindes aus der Nachbarschaft, das einen Brief wegen der schlechten Situation an die Stadt geschrieben hatte«, informierte Sylvia Holzmann. Hersteller der Spielgeräte aus Robinienholz ist die brandenburgische Firma Krambamboul. Das Unternehmen ist darauf spezialisiert, individuelle Spiellandschaften zu gestalten, die ganz auf den jeweiligen Standort und die Nutzerwünsche der Kinder abgestimmt sind. Seine erste große Bewährungsprobe wird der neue Spielplatz übrigens am Samstag, 29. Juni erleben. Dann veranstalten die evangelische Wicherngemeinde und die benachbarte Pfadfinderschaft von 15 bis 18 Uhr ein »Piraten-Abenteuer« mit Basteln und Schatzsuche für alle Kinder ab 6 Jahre.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Gartenämter
  • Gerda Weigel-Greilich
  • Gießen
  • Holzmann
  • Kindertagesstätten
  • Schätze und Schatzsuche
  • Seilbahnen
  • Stadträte und Gemeinderäte
  • Thomas Morus
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.