02. November 2017, 14:00 Uhr

Immerechtscheiße

Schrille Schlagersause im Ulenspiegel

Das Kellergewölbe des Ulenspiegels platzt bei den Konzerten der heimischen Kultband The Immerechtscheiße regelmäßig aus allen Nähten – das nächste Mal am 4. November
02. November 2017, 14:00 Uhr
The Immerechtscheiße (Foto: pm)

Nicht wenige der sogenannten »Fans« der Schlager-Kultcombo The Immerechtscheiße wünschen sich für die Dur-Dilettanten einen verspäteten Stimmbruch, den neuen Job am anderen Ende der Welt oder Termiten im Gitarrenschrank. Doch nein – die Liedgut-Lazarusse stehen auch in diesem Jahr wieder auf den Brettern des Ulenspiegels: am Samstag, 4. November, ab 21 Uhr. »Eine echte Unverschämtheit, dass die sich wieder in den Ulenspiegel getraut haben!« So lauten sicher auch dann wieder die Reaktionen der gut aufgelegten Konzertbesucher. Schließlich sind für den Band um Frontmann Steffen »Hugo« Mehl die Buh-Rufe der Fans mit Liebe und Applaus gleichzusetzen. Mit Schlagern von »Bett im Kornfeld« bis »Griechischer Wein« haben die Musiker das im Repertoire, was die meisten Besucher unter gewöhnlichen Umständen sich nicht bevorzugen würden. Und dennoch platzt das Kellergewölbe des Ulenspiegels bei den Konzerten der heimischen Kultband regelmäßig aus allen Nähten. Deutsche Schlager von Udo Jürgens über Dschinghis Khan bis Howard Carpendale zum Mitsingen, merkwürdige Verkleidungen und Sprechchöre wie »Ihr könnt nach Hause fahrn« gehören dazu. Ausgefallene Klamotten im Glitzer-Glamour-Look, abstruse Perücken, Hüten und Sonnenbrillen sind das I-Tüpfelchen der Immerechtscheiße«-Hommage an die Siebziger Jahre und die Hochzeit des Schlagers.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Howard Carpendale
  • Udo Jürgens
  • Gießen
  • Karola Schepp
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.