Stadt Gießen

Schon über 22 000 Euro für wackelnden Kirchturm

Die im April begonnene Spendenaktion der evangelischen Kirchengemeinde Allendorf zum Stichwort »Der Kirchturm wackelt« ist bemerkenswert erfolgreich: Bis Anfang des Monats waren schon über 22 000 Euro auf dem Gemeindekonto eingegangen, darunter 1000 Euro von einem Neu-Allendorfer aus dem Neubaugebiet Ehrsamer Weg. Damit sind die 20 000 Euro, die sich der Kirchenvorstand zum Ziel gesetzt hatte, bereits übertroffen.
27. Juli 2018, 21:53 Uhr
Guido Tamme
ta_drei-B_133046
Die Arbeiten laufen.

Die im April begonnene Spendenaktion der evangelischen Kirchengemeinde Allendorf zum Stichwort »Der Kirchturm wackelt« ist bemerkenswert erfolgreich: Bis Anfang des Monats waren schon über 22 000 Euro auf dem Gemeindekonto eingegangen, darunter 1000 Euro von einem Neu-Allendorfer aus dem Neubaugebiet Ehrsamer Weg. Damit sind die 20 000 Euro, die sich der Kirchenvorstand zum Ziel gesetzt hatte, bereits übertroffen.

Wie bereits ausführlich berichtet, muss der Kirchturm, der als Reiter auf dem Dach steht und aufgrund konstruktiver Mängel nicht mehr standfest ist, gründlich saniert werden. Auch die Aufhängung der Glocken wird erneuert.

Die im Mai angelaufenen Bauarbeiten, die bis Oktober dauern sollen, werden rund 124 000 Euro kosten. Davon muss die Kirchengemeinde 35 000 Euro selbst aufbringen. Das Gros trägt die Evangelische Kirche Hessen Nassau.

Der Spendenaufruf »Mein Turm – für den habe ich was übrig« soll mit Hilfe eines Baustellenfestes am 12. August nach dem Gottesdienst nochmals in Erinnerung gerufen werden. (Archivfoto: ta)

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Schon-ueber-22-000-Euro-fuer-wackelnden-Kirchturm;art71,464209

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung