20. März 2019, 21:58 Uhr

Schätze für das Museum gesichert

Der Oberhessische Geschichtsverein stellt dem Oberhessischen Museum rund 50 Objekte als Dauerleihgaben zur Verfügung. Zu sehen waren die bislang in der Hobby- und Sammlerwelt in Buseck, die Ende letzten Jahres aufgelöst wurde.
20. März 2019, 21:58 Uhr

Mit dieser Erwerbung kann nicht nur eine Lücke im Bestand des Oberhessischen Museums geschlossen werden. Zugleich wird sichergestellt, dass Objekte zur Gießener Geschichte der vergangenen 140 Jahre nicht unwiederbringbar verloren gehen. Der Oberhessische Geschichtsverein hat, in Abstimmung mit dem Stadtarchiv und angeregt von einem Artikel der Gießener Allgemeinen Zeitung, rund 50 Objekte aus der mittlerweile geschlossenen Hobby- und Sammlerwelt in Buseck erworben, um sie dem Oberhessischen Museum als Dauerleihgabe zur Verfügung zu stellen.

Am Mittwoch wurden diese Objekte vom OHG-Vorsitzenden Dr. Michael Breitbach und seinem Stellvertreter Manfred Blechschmidt im Beisein von Stadtarchivar Dr. Ludwig Brake an Museumsleiterin Dr. Katharina Weick-Joch und Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz übergeben. Am Abend wurde dann in einer kleinen Kabinettausstellung ein Teil des Konvoluts – Fotos, Fahne und Spendenbox des Gießener Kellnervereins – stellvertretend für alle Objekte der Öffentlichkeit präsentiert. Diese sind bis 30. Juni im Laborraum des Alten Schlosses zu besichtigen. Das Gros wandert allerdings ins Depot.

Damit ist gewährleistet, dass Objekte mit Gießen-Bezug, die Sammler Harald Busse rund 13 Jahre lang in seiner Hobby- und Sammlerwelt ausgestellt hatte, nicht von einem Auktionshaus versteigert und in die ganze Welt verstreut wurden. Busses Sammlung war etwa in Bezug auf das in Gießen stationierte Regiment 116 sehr umfangreich. Auch zur Geschichte der Zigarrenfabrikation hat er leidenschaftlich gesammelt. Nicht immer ist nachvollziehbar, wo die Dinge erworben worden sind.

Stadtarchivar Brake hatte, als bekannt wurde, dass die Hobby- und Sammlerwelt geschlossen wird, bei einem Rundgang die für das Oberhessische Museum interessanten Objekte herausgesucht, deren Erwerb dann der Geschichtsverein finanziert hat.

So wechselte nicht nur Gießens erste Parkuhr, die in den 1950er Jahren in der Plockstraße aufgestellt worden war, den Besitzer. Auch Tabakdöschen und Bierkrüge, Werbetafeln der Likörfabrik Wallenfels, des Gießener Brauhauses, der Reinigung Croon und ein Originalplakat zur Mobilmachung von 1914 befinden sich nun im Depot des Museums und können bei Bedarf für Ausstellungen zu unterschiedlichen Themen verwendet werden.

»Das Oberhessische Museum ist damit reicher geworden«, freut sich die Oberbürgermeisterin. OHG-Vorsitzender Breitbach wiederum ist glücklich, dass der Verein, dessen Engagement 1879 auch den Anstoß zur Gründung des Oberhessischen Museums gegeben hatte, so schnell mit dem Museum einig geworden war. Noch 2018, kurz vor Weihnachten, wurden alle Objekte aus Buseck nach Gießen geholt. »Wir hoffen, dass dies ein kleiner Mosaikstein im Erneuerungsprozess des Museums ist«, betont Breitbach.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dietlind Grabe-Bolz
  • Geschichtsvereine
  • Gießen
  • Hobby
  • Museen und Galerien
  • Karola Schepp
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.