01. November 2015, 18:53 Uhr

Randale im Neuenweg

Gießen (sha). Um 5.25 Uhr am Samstagmorgen zeichnen die Überwachungskameras der McDonald’s-Filiale an der Neuen Bäue auf, wie mehrere große Steine durch die Scheiben fliegen. Um diese Uhrzeit ist das Schnellrestaurant glücklicherweise noch geschlossen, so dass keiner verletzt wird.
01. November 2015, 18:53 Uhr
Spuren der nächtlichen Zerstörung: Am Samstag klaffen Löcher in den Scheiben beider Restaurants. Mittlerweile sind sie mit Sperrholzplatten provisorisch gesichert. (Fotos: mac)

Was passiert wäre, wenn sich noch Kunden in den Räumlichkeiten aufgehalten hätten, kann man sich vorstellen, wenn man hört, was Angestellte am frühen Samstagmorgen vorfanden: »Es sah schlimm aus«, sagt Restaurantleiter Rico Körner im Gespräch mit der Gießener Allgemeinen Zeitung. Alles sei voller Scherben gewesen. »Einer der Steine ist an der ganzen Verkaufstheke vorbei bis zu den Hochtischen geflogen«, berichtet er. »Wir waren alle ein bisschen geschockt.« Die Brocken, die geschleudert wurden, hatten eine beachtliche Größe: Körner legt beide Hände nebeneinander, um den Umfang der Geschosse zu demonstrieren. Der Betrieb geht dennoch weiter. Schon am Samstag wurde ein Schreiner bestellt, der den Schaden begutachtete. Restaurantleiter Körner rechnet mit mehreren tausend Euro. Er hat Anzeige erstattet. Die Gießener Kriminalpolizei ermittelt. Der Schreiner hat die betroffenen Fenster mit Sperrholzplatten gesichert.

Zeugen gesucht

Jetzt beginnt die Suche nach Zeugen. »Unsere Kameras sind leider auf den Innenraum gerichtet«, erläutert Körner. Allerdings haben die Geräte nicht nur aufgezeichnet, wie die Steine vom Neuenweg in die Filiale geworfen wurden. Auf den Kameras sei auch zu sehen, dass zur Tatzeit mehrere Busse, Autos und auch Taxen die Neuen Bäue befuhren. Passanten seien ebenfalls unterwegs gewesen. Der Restaurantleiter hofft, dass mit der Hilfe von Zeugen der oder die Täter geschnappt werden können.

Wie ein Polizeisprecher am Sonntag auf Anfrage mitteilte, hat eine Passantin zur fraglichen Zeit eine Person mit Kapuzenpulli im Neuenweg gesehen. Wer weitere Hinweise zum Tatgeschehen machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 06 41/70 06-25 55 bei der Gießener Kripo melden.

Auch beim gegenüberliegenden Stadtcafé wurden die Gäste am Wochenende wie gewohnt bewirtet. Hier wurde etwa zur selben Tatzeit eine Scheibe von der Johannesstraße aus eingeworfen. Wie beim benachbarten McDonald’s hatte das Lokal bereits geschlossen. Mitarbeiter bemerkten die Misere am nächsten Morgen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos