20. November 2017, 09:00 Uhr

Kirche im Kino

Predigt statt Popcorn in Gießen

Die Kirchen verlieren immer mehr von ihren Schäfchen. Die Gießener Mosaikkirche hingegen hat einen Weg gefunden, neue Mitglieder zu gewinnen.
20. November 2017, 09:00 Uhr
All i need is you, Lord! Viele Besucher des Kinogottesdienstes singen fleißig mit. (Foto: pv)

Sonntag, kurz vor 11 Uhr: Obwohl der erste Film erst in Stunden beginnt, strömen immer mehr junge Leute durch die Türen des Kinocenters. Sie wollen nicht etwa Karten für Suburbicon kaufen, eine schwarze Komödie, die am Abend läuft. Nein, die Männer und Frauen sind eher auf der Suche nach dem Licht. Denn in wenigen Minuten wird im Broadway-Saal ein Gottesdienst gefeiert. Ein ungewöhnlicher Ort für eine Andacht. Aber der Veranstalter ist auch eine ungewöhnliche Kirche.

Pastor in Jeans und Sneaker

Denis Grams schreitet die Stufen des Kinosaals hinab. Der 27-Jährige trägt Jeans, Sneaker und Pullover, sein Gesicht zieren eine große Brille und ein Vollbart. Grams als Hipster zu bezeichnen, wäre vermutlich übertrieben, aber modern erscheint er allemal. Optisch unterscheidet er sich somit deutlich von seinen Berufskollegen. Denn Grams ist Pastor. Bevor der Gottesdienst beginnt, nimmt er sich die Zeit, über die Anfänge der Kirche zu sprechen.

Anfänge in der WG

»Die Mosaikkirche gehört zum Bund Freier evangelischer Gemeinden und ist in Frankfurt entstanden«, erzählt Grams. Er selbst habe nicht nur die Gemeinde am Main besucht, sondern auch regelmäßig selbst Treffen in seiner Gießener WG organisiert. »Wir sind zusammen ausgegangen, haben unsere Sorgen und Nöte ausgetauscht und natürlich auch über unseren Glauben gesprochen.« Die Runde sei immer weiter gewachsen, irgendwann hätten sich über 30 Leute zusammengefunden. Grams lächelt: »Das war dann irgendwann zu viel für eine WG.«

Fast nur junge Leute

Im Kinocenter, wo die Mosaikkirche seit 2015 ihre Gottesdienste feiert, gibt es hingegen genügend Platz. Wobei: Viele der insgesamt 196 Sitzplätze sind wenige Minuten vor Beginn nicht mehr frei. Was auffällt: Bis auf einige ältere Ausreißer scheinen die Besucher allesamt in ihren 20ern zu sein. So wie der 27-jährige Joscha, der gerade nach Gießen gezogen ist. »Freunde haben mir empfohlen, mal vorbeizuschauen. Ich bin auf der Suche nach Gemeinschaft und finde es cool, dass die Kirche sich nach außen öffnet.« Seine Sitznachbarin, die 19-jährige Studentin Rafaela, sieht es ähnlich: »Kirche ist nicht auf ein Gebäude beschränkt.«

Predigt als Podcast

Das ist ein Kerngedanke der Mosaikkirche, sagt auch Grams. »Gott begegnet uns dort, wo wir sind.« Daher komme es auch schon mal vor, dass er Passagen aus Herr der Ringe in seine Predigten einbaue. Und da junge Leute heute immer und überall online sind, gibt es die Predigten von Grams und seinem Pastorenkollegen Roland Franz auf der Internetseite auch als Podcast zum Download.

Herr der Ringe in der Predigt

Oder eben Live im Kinosaal. Der Gottesdienst ist eine Mischung aus traditionellen Gebeten wie das Vaterunser, Predigten von Grams und modernen, aber stark christlich geprägten Musikstücken. Bei den Klängen der Band – statt Orgel sorgen E-Gitarre, Schlagzeug und Keyboard für den Sound – sind viele Besucher bewegt. Mit geschlossenen Augen singen sie mit, die Arme sind in die Höhe gereckt. »All i need is you, Lord.«

Bibel oder Blockbuster?

Es gibt aber auch den ein oder anderem im Publikum, der sich von der Stimmung nicht anstecken lässt. Vermutlich sind sie das erste Mal hier und ein wenig überrascht von der kollektiven Ergriffenheit. Kein Problem für Grams: »Wir müssen nicht immer bei allem übereinstimmen. Uns geht es vor allem darum, dass sich die Leute bei uns wohlfühlen.«

Das scheinen die meisten Besucher auch zu tun. Ob sie wiederkommen werden? Ins Kino mit Sicherheit. Wegen der Bibel oder dem nächsten Blockbuster, ist eine andere Frage.

Info

Bald wieder Kinogottesdienst

Die Gottesdienste finden jeden zweiten Sonntag um 11 Uhr im Kinocenter statt. Der nächste Termin ist also der 3. Dezember. Vorher gibt es aber noch einen Gottesdienst an einem klassischen Ort. Am 26. November feiert die Mosaikkirche ihren Gottesdienst in der Pankratius-Kapelle.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bibel
  • Blockbuster
  • Evangelische Kirche
  • Herr der Ringe
  • Jeans
  • Kinosäle
  • Pfarrer und Pastoren
  • Predigten
  • Gießen
  • Christoph Hoffmann
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.