24. Juni 2019, 21:31 Uhr

Podiumsdiskussion zur Gießener Kunstszene

24. Juni 2019, 21:31 Uhr

Im Rahmen der »Giennale« präsentieren Studierende des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften der JLU ausgewählte kulturelle und soziale Initiativen und Akteure der Gießener Kreativwirtschaft und Kunstszene. Die Ergebnisse werden noch bis 29. Juni im Prototyp (Georg-Philipp-Gail-Straße 5) in Form einer Installation als begehbare Netzwerkkarte präsentiert. Am Mittwoch, 26. Juni, stehen die Studierenden zwischen 12 und 14 Uhr während einer öffentlichen Posterpräsentation Interessierten Frage und Antwort.

Im Rahmen des Projekts »Kreative Stadt Gießen« und dreier Lehrveranstaltungen am Institut für Soziologie untersuchten Studierende unter Leitung von Prof. Jörn Ahrens, Thomas Linpinsel und Dirk Medebach die Vielfalt der regionalen Kultur- und Kunstszene. Dabei ging es auch um Fragen der Relevanz für die Stadt und ihre Bürger. Wie vital die Kreativwirtschaft und Kunstszene in Gießen ist, wird allein dadurch deutlich, dass die Poster nur einen kleinen, aber wichtigen Ausschnitt des hiesigen kreativen Lebens untersuchen konnten. Im Rahmen einer von Swantje Frank-Jakob (Kunstpädagogik) und Thomas Linpinsel (Soziologie) geleiteten Podiumsdiskussion »Die Stadt der Kreativen - die kreative Stadt?« wird am Mittwoch, 26. Juni (18 Uhr), die Zukunftsvision der »Kreativen Stadt« aus diversen Perspektiven zur Disposition gestellt: Kunst und Kreativwirtschaft, Stadtsoziologie und Verwaltung.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Installationen
  • Kreativität
  • Kulturszene
  • Kulturwissenschaften
  • Kunstpädagogik
  • Lehrveranstaltungen
  • Podiumsdiskussionen
  • Sozialbereich
  • Studentinnen und Studenten
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen