02. März 2015, 18:33 Uhr

Notfallproduktion nach Feuer bei Poppe

Gießen (sha/pm). Am Tag nach dem Brand in einer Produktionshalle der Firma Poppe am Ohlebergsweg steht die Schadenshöhe noch nicht fest. Ein eingeschränkter Produktionsbetrieb sei schon mit dem Frühschichtbeginn am Montag wieder möglich gewesen, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens.
02. März 2015, 18:33 Uhr
Über 40 Feuerwehrleute waren am Sonntagmorgen im Einsatz. (Foto: sha)

Auswirkungen des Brandes auf den Produktions- und Lieferbetrieb würden analysiert »und der Notfallproduktionsplan ist voll im Gange«.

Ursache für das Feuer war laut Polizei eine Verpuffung an einer Absauganlage. Die Beamten konnten am Sonntag wegen der großen Hitze den Brandherd noch nicht inspizieren. Eine Gefahr für die Bevölkerung wegen der Rauchentwicklung habe aber nicht bestanden. Niemand wurde verletzt. Am Montag nahmen die Ermittler laut einer Präsidiumssprecherin die Arbeit auf. Mit einem Ergebnis wird an diesem Dienstag gerechnet.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos