11. Mai 2015, 10:27 Uhr

Neun Leichtverletzte an Brüder-Grimm-Schule

Gießen (sha/mgw). Reizgasalarm an der Brüder-Grimm-Schule in Kleinlinden: Nachdem Schüler einen Gasgeruch im Gebäude festgestellt hatten, wurden Schüler und Personal aus dem Gebäude evakuiert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
11. Mai 2015, 10:27 Uhr
(Foto: Steffen Hanak)

Mittlerweile gab die Polizei Entwarnung. Alamierte Sanitäter und Notärzte behandelten vor Ort rund 46 Betroffene, die über Beschwerden geklagt hatten. Acht Schüler und eine Lehrerin wurden durch das Reizgas leicht verletzt und litten unter Atemwegs- und Augenreizungen.

Gegen kurz vor neun hatten Schüler im Flur des Erdgeschosses den Gasgeruch bemerkt, kurz darauf wurden die rund 700 Schüler evakuiert und in der Sporthalle untergebracht. Dafür gab es auch ein Lob der Berufsfeuerwehr Gießen, die mit 13 Einsatzkräften angerückt war. Nach mehrfachen Messungen konnten im Gebäude jedoch keine Schadstoffe festgestellt werden. Anschließend wurde das Gebäude maschinell belüftet. Der Einsatz der Feuerwehr wurde inzwischen beendet.

Die Polizei geht von einem ähnlichen Fall wie an der Adolf-Reichwein-Schule in Pohlheim vergangene Woche aus: Ein Schüler hatte im Gebäude Pfefferspray versprüht und damit einen Großeinsatz ausgelöst. Das Gas habe sich schnell verflüchtigt. In einem solchen Fall können Kosten in fünfstelliger Höhe auf den Verursacher zukommen, mahnte die Polizei.

In Absprache mit der Schule läuft der Unterricht seit 10.25 Uhr wieder. "Nicht das jemand denkt, ich sprühe einmal Pfefferspray und habe dann den ganzen Tag schulfrei", hieß es.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Tel. 06 41/70 06 25 55 um Hinweise.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Adolf-Reichwein-Schule
  • Ermittlungen
  • Evakuierungen
  • Polizei
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.