29. August 2019, 14:00 Uhr

Krimifestival Gießen

Neue Leseorte und alte Bekannte

Prominente Schauspieler und Autoren kommen ab 27. September zum 16. Gießener Krimifestival. Gelesen wird diesmal auch an neuen ungewöhnlichen Orten.
29. August 2019, 14:00 Uhr

Es sei noch nie so schwer gewesen, Schauspieler für das Krimifestival zu engagieren, sagt Uwe Lischper. Viele hätten Drehtermine für Netflix. Der Streamingdienst grase den Markt spürbar ab. Und dennoch könne sich das Publikum auch in der 16. Festivalauflage wieder auf viele prominente Vorleser und Autoren freuen. Es gibt außerdem mit 52 Leseterminen gleich vier Veranstaltungen mehr als im Vorjahr: Krimifestivalorganisator Uwe Lischper macht Gießen vom 27. September bis 10. November wieder zum Tatort spannender Leseabende mit reichlich krimineller Energie. Den Prominentenreigen eröffnet am 27. September in der Tanzschule Astaires »Weissensee«-Darsteller Florian Lukas mit dem Thriller »Tannenstein« von Linus Geschke. Ein weiterer Höhepunkt im Programm ist eine Lesung mit »Babylon Berlin«-Schauspieler Peter Kurth, der am neuen Leseort Alter Flughafen im früheren US-Depot aus dem Büchlein »Moabit« von Volker Kutscher lesen wird (2. November). Ein Wiedersehen gibt es mit »Mr. Nachtschicht« Armin Rohde, der diesmal bei Neusehland (4. Oktober) eine Kostprobe seiner großen Lesekunst geben wird. Auch Jens Wawrczeck, die deutsche Stimme von Peter Shaw aus »???«, wird für ein Wiedererkennen sorgen, wenn er mit Vibrafonistin Mareike Eidemüller im Kinopolis eine Hitchcock-Lesung präsentiert (14. Oktober). TV-Star Petra Schmidt-Schaller, die frühere Ermittlerin an der Seite von »Tatort«-Kommissar Wotan Wilke-Möhring, ist bei Köhler zu Gast (26. Oktober) und liest Szenen aus dem Thriller »Woman in Cabin 10« von Ruth Ware. Der Münchener Autor, Musiker und Glauser-Preisträger Max Bronski stellt im Mathematikum seinen Krimi »Oskar« vor (29. Oktober), Judith Merchant ist mit ihrem hochkarätigen Thriller »Atme!« im Alten Schloss dabei (28. Oktober) und die international erfolgreiche Geigerin Natasha Korsakova präsentiert im Verlagshaus der Gießener Allgemeinen Zeitung am 21. Oktober ihren zweiten Krimi »Römisches Finale« aus der Musikerszene und wird auch Kostproben ihrer Geigenkunst geben. »Rache zeugt die schönsten Morde« machen Synchronsprecherin Anja Topf und Schlagzeuger Stefan Weinzierl mit ihrer »Mystery Moments«-Performance bei Fuhr klar (30. Oktober).

Ein Erlebnis seien die Lesungen mit Schauspielerin und Autorin Isabella Archan verspricht Uwe Lischper und hat sie gleich zu drei Leseterminen eingeladen. In der Sauna des Hallenbades Ringallee liest sie beispielsweise aus ihrem witzigen Krimi »Helene geht baden« (20. Oktober).

Frank Goldammer setzt im Mathematikum seine Dresden-Chronologie mit »Roter Rabe« fort (22. Oktober) und auch andere gute alte Krimifestival-Bekannte kommen wieder nach Gießen und Umgebung: Lotte Minck, Klaus-Peter Wolf, Roland Jankowsky, das Duo Kai Engelke und Helm van Hahm (am 23. Oktober im Bestattungshaus Kümmel) Kai Magnus Sting (am 31. Oktober bei Carlé) oder Krishan Koch, Sascha Gutzeit, Jürgen Ehlers, Uli Aechtner (9. November bei Klatschmohn), Ralf Kramp und Susanne Mischke.

Lesung im Parkhaus Lahnstraße

Vormerken sollte man sich auch die Lesungen von Ex-Polizist und Krimiautor Dieter Aurass, der »Frankfurt Kaddisch«, den ersten Teil seiner hochspannenden Trilogie um einen autistischen Ermittler, präsentiert (6. November) oder den Auftritt von Hazel Frost mit ihrem brandneuen Thriller »Last Shot« (7. November im Who killed the Pig«, einer neuen Krimifestival-Location).

Neu als Veranstaltungsort ist auch das Parkhaus in der Lahnstraße. Dort wird die Hamburger Autorin Simone Buchholz, in einer windstillen und regengeschützten Ecke ihren Krimi »Mexikoring« mit der toughen Staatsanwältin Chastity Riley vorstellen. Darin geht es, passend zum Leseort, um eine in einem Hamburger Parkhaus gefundene Brandleiche, aber auch um Korruption und Bausünden.

Lesungen gibt es auch in Grünberg, Hungen, Laubach, Lollar und Rechtenbach.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Armin Rohde
  • Gießen
  • Jens Wawrczeck
  • Jürgen Ehlers
  • Klaus-Peter Wolf
  • Krimifestival Gießen
  • Krimis und Thriller
  • Mathematikum Gießen
  • Parkhäuser
  • Peter Kurth
  • Petra Schmidt-Schaller
  • Sting
  • Susanne Mischke
  • Synchronsprecherinnen und Synchronsprecher
  • Tatorte
  • Uwe Lischper
  • Wotan Wilke Möhring
  • Gießen
  • Karola Schepp
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.