29. September 2017, 09:32 Uhr

Shisha-Bar

Nach Brand in Shisha-Bar: Vierter Tatverdächtiger festgenommen

Nach der Explosion in einer Gießener Shisha-Bar hat die Polizei einen weiteren Tatverdächtigen festgenommen. Das sind die Hintergründe.
29. September 2017, 09:32 Uhr
In der Licher Straße hat Anfang August eine Shisha-Bar gebrannt. Foto: con

Nachdem es im August in einer Gießener Shisha-Bar zu einer schweren Explosion kam, wurde ein weiterer Tatverdächtiger im Alter von 19 Jahren ermittelt. Bei dem Mann handelt sich nach den bisherigen Erkenntnissen um einen der ausführenden Täter.

 

 
Fotostrecke: Trümmer in der Licher Straße


+++ Bewohner kommen nur mit Schutzausrüstung in ihre Wohnungen +++


Der aus Öhringen stammende Beschuldigte wurde am gestrigen Tage von der Kriminalpolizei verhaftet und auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Es erging Haftbefehl wegen des dringenden Verdachts des gemeinschaftlichen versuchten Mordes sowie der besonders schweren Brandstiftung.
 

 
Fotostrecke: Der Tag nach der Explosion in der Gießener Shisha-Bar


Der 19 Jährige, der seine Tatbeteiligung zwischenzeitlich vollumfänglich eingeräumt hat, war aufgrund von DNA-Spurenuntersuchungsergebnissen und einer geständigen Einlassung des schwerverletzten Mittäters in den Fokus der Strafverfolgungsbehörden geraten.

Nach Shishabar-Explosion: Starthilfe für neues Leben

Schlagworte in diesem Artikel

  • Explosionen
  • Polizei
  • Verdächtige
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen