28. Juni 2011, 21:55 Uhr

Montagswachen gegen Atomkraft beendet

Gießen (si). Drei Monate lang, seit dem Reaktorunglück Mitte März in Fukushima, haben Atomkraftgegner in Gießen jeden Montag gegen Kernenergie demonstriert. Nun haben die »Montagswachen« ihren vorläufigen Abschluss gefunden.
28. Juni 2011, 21:55 Uhr
Zum vorläufig letzten Mal forderten die Kernenergiegegner am Montagabend bei einer Fahrraddemonstration die Abschaltung aller Atommeiler und den Ausbau der erneuerbaren Energien. (Foto: Schepp)

Rund 60 Demonstranten folgten vorgestern Abend dem Aufruf des Bündnisses gegen Atomkraft, das zu einer Fahrraddemonstration durch die Innenstadt aufgerufen hatte.

Die Entscheidung der Bundesregierung, die Atommeiler abzuschalten, sei »richtig, aber unzureichend«, sagte Gerhard Küchen bei der Auftaktkundgebung am Berliner Platz. Es blieben Restzweifel, ob der Beschluss langfristig tatsächlich umgesetzt werde. Notwendig sei deshalb eine Festschreibung des Ausstiegs in das Grundgesetz, sagte Küchen. Wichtig sei außerdem der beschleunigte Ausbau der erneuerbaren Energien, insbesondere der Windstromanlagen an Land sowie eine stärkere Förderung der Gebäudedämmung. Zudem müssten weitere Sparpotenziale gesucht werden. »Ökologisch die beste Energie ist immer noch die, die wir nicht nutzen«, sagte Küchen.

Die Fahrraddemonstration endete am Kirchenplatz, wo David Eidens von Attac die Idee der »Transition Town Initiative« vorstellte - mit der will das Bündnis seine Arbeit inhaltlich fortsetzen. Hierbei werden Konzepte für die weltweite Ressourcen-, Flächen- und Ölknappheit, die sich zuspitzen dürfte, lokal ersonnen und umgesetzt. Die hiesige Gruppe wolle sich insbesondere mit Initiativen zur regionalen Energiegewinnung befassen, sagte Eidens.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Association pour la taxation des transactions pour l'aide aux citoyens
  • Atomenergie
  • Atomkraftgegner
  • Reaktorkatastrophe von Fukushima
  • Reaktorpannen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos