04. Februar 2019, 21:26 Uhr

Mieterverein: Wohnbau plant am Bedarf vorbei

04. Februar 2019, 21:26 Uhr

»Das von der Wohnbau und Magistratsmitgliedern gegebene Versprechen an die Mieter im Flussstraßenviertel, nach Abschluss der Sanierung im Quartier bleiben zu können, kann schwerlich eingelöst werden, wenn die jetzt geplanten Wohnungsgrößen umgesetzt werden. Sie gehen am Bedarf vorbei«, kritisiert der Mieterverein. Die Wohnungen in den zum Abriss anstehenden Häusern, etwa im Asterweg, der Werra-, Schott- oder Ederstraße, weisen zu 60 bis 70 Prozent zwei Räume auf mit einer Fläche von 40 bis 60 Quadratmetern. Dort wohnten weitgehend Ein- und Zweipersonenhaushalte.

»Betrachtet man die Wohnzuschnitte der fünf Haustypen, die die Wohnbau den Mietern im ersten Sanierungsabschnitt des Flussstraßenviertels vorgestellt hat, kommen massive Zweifel auf, ob hier bedarfsgerecht geplant wird. »Obwohl die Prognose des demografischen Wandels für die Stadt einen steigenden Anteil an Ein- und Zweipersonenhaushalten sieht, wird die Zahl der geplanten Wohnungen für Zweipersonenhaushalte bei der Wohnbau um fast 50 Prozent gegenüber dem Ist-Zustand verringert«, stellt der Vorsitzende des Mietervereins, Stefan Kaisers, fest. Kleinwohnungen für Singles werde es nur in verschwindendem Umfang geben. Begründung: Man wolle das Flussstraßenviertel »familienfreundlicher« machen, mit dem Ziel, die soziale Durchmischung zu verbessern. »Doch die wird so nicht erreicht, denn die Familien, die dort einziehen, müssen den Wohnungsberechtigungsschein besitzen. Sie gehören also der Gruppe der finanziell Schwächeren an. Wie soll da eine wünschenswerte bessere Verteilung aller sozialen Schichten erzielt werden, um so die Nordstadt vom Dauertropf der Sozialbetreuungsmaßnahmen des Programms ›Soziale Stadt‹ abzukoppeln«, fragt man beim Mieterverein.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arten von Häusern
  • Gießen
  • Mieter
  • Mietervereine
  • Stefan Kaiser
  • Werra
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.