05. Januar 2014, 21:43 Uhr

Maya Stein sucht Förderer für Friedensdienst

Gießen (ta). Maya Stein besucht derzeit das Berufliche Gymnasium der Aliceschule mit Schwerpunkt Pädagogik und Psychologie. Nach dem 12. Schuljahr wird sie Gießen im nächsten Sommer verlassen, um ihre Kenntnisse in Mexiko anzuwenden.
05. Januar 2014, 21:43 Uhr
Maya Stein

Ein Jahr lang will sie einen freiwilligen Sozialen Friedensdienst bei den »Freunden der Erziehungskunst Rudolf Steiners« absolvieren. Das ist für sie ein praktisches Anerkennungsjahr, mit dem sie das Fachabitur erwirbt.

Die 17-Jährige, die im zweiten Jahr die spanische Sprache erlernt, möchte so Kultur, Mentalität und Erziehungsweisen in einem fremdem Land kennenlernen und zugleich zum kulturellen Austausch beitragen. Konkret wird sie sich um einheimische Kinder kümmern, Lehrer im Unterricht unterstützen und zugleich den Weiteraufbau einer Schule im Dschungel unterstützen.

Von der Bundesrepublik wird ein solches Freiwilligenjahr unterstützt, doch reicht das nicht zur Finanzierung des Aufenthaltes aus. Deswegen baut jeder Freiwillige einen Förderkreis auf. Die Grundidee dahinter ist es, für alle die gleichen Voraussetzungen zu schaffen, unabhängig von der finanziellen Lage des Elternhauses.

Maya Stein, die ihr Vorhaben als »Zeitspende« sieht, sucht deshalb Geldspender. Diese können ihre Finanzhilfe überweisen auf ihr Konto 45 55 39 bei der Sparkasse Gießen (BLZ 513 500 25) mit dem Verwendungszweck »Fördergelder«. Bei Beträgen ab 50 Euro aufwärts stellen die Freunde der Erziehungskunst Rudolf Steiners eine Spendenquittung aus. Für weitere Auskünfte ist die Jugendliche erreichbar unter mayastein@web.de. (Foto: pv)



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos