Stadt Gießen

Margarete Gesch feiert 90.

Dass sie sich gut gehalten hat, hört Margarete Gesch geb. Laurenz häufiger – auch an ihrem 90. Geburtstag, den die Gießenerin am Mittwoch im Kreise ihrer Familie verbracht hat. Die Jubilarin wurde am 5. April 1927 in Esens im hohen Norden geboren. Dort verbrachte sie ihre Kinder- und Jugendzeit. Nach der Schule absolvierte sie eine Lehre zur Hauswirtschafterin und verbrachte beinahe ihr ganzes Berufsleben in dieser Branche. Unter anderem arbeitete sie mehrere Jahre als Hausmeisterin einer Gießener Studentenverbindung. Zehn Jahre lang leitete sie die Kantine des Gebietsrechenzentrums.
05. April 2017, 19:31 Uhr
Marc Schäfer
Geburtstag_060417

Dass sie sich gut gehalten hat, hört Margarete Gesch geb. Laurenz häufiger – auch an ihrem 90. Geburtstag, den die Gießenerin am Mittwoch im Kreise ihrer Familie verbracht hat. Die Jubilarin wurde am 5. April 1927 in Esens im hohen Norden geboren. Dort verbrachte sie ihre Kinder- und Jugendzeit. Nach der Schule absolvierte sie eine Lehre zur Hauswirtschafterin und verbrachte beinahe ihr ganzes Berufsleben in dieser Branche. Unter anderem arbeitete sie mehrere Jahre als Hausmeisterin einer Gießener Studentenverbindung. Zehn Jahre lang leitete sie die Kantine des Gebietsrechenzentrums.

Ihren Ehemann Heinz hatte die Jubilarin beim Tanzen kennengelernt. Er kam aus Stettin und fand im Norden seine Eltern, von denen er durch den Krieg getrennt war. 1948 heiratete das Paar. Drei Jahre später zog die Famillie, zu der eine Tochter gehörte, mit Heimweh im Gepäck nach Hungen. Der ehemalige Stettiner Arbeitgeber ihres Mannes hatte mit einem deutschlandweiten Aufruf nach früheren Mitarbeitern gesucht, um die Firma wieder aufzubauen. 1960 zog das Paar – nun mit zwei Töchtern und einem Sohn – nach Gießen. Die Jubilarin freut sich über sechs Enkel, acht Urenkel und einen Ururenkel. Für Mai hat sich der zweite Ururenkel angekündigt. (Foto: mac)

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Margarete-Gesch-feiert-90;art71,236840

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung