06. April 2018, 21:16 Uhr

Leser-Meinungen zur GAZ-Osterrallye 2018

06. April 2018, 21:16 Uhr

Andrea Faber (Langgöns): »Ich habe zum ersten Mal an der Osterrallye teilgenommen und bin total begeistert. Die Strecke war toll und ich bin Wege gefahren, die ich bestimmt auf eigene Faust nie gefahren wäre. Vielen Dank. Nächstes Jahr bin ich wieder dabei.«

Renate und Werner Gerardy (Wieseck): »Am Anfang der Saison kam die kleine Tour in puncto Streckenlänge und Profil gerade recht. Willkommener Anlass, die Räder aus dem Winterschlaf zu holen.«

Bettina Krill (Langgöns): »Die Strecke war für einen gemeinsamen Familienausflug genau richtig, ohne dass sich jemand überfordert fühlte.«

Christiane und Stephan Weimann (Gießen): »Wir hatten wieder viel Spaß beim Einradeln in der Ostersonne und Erkunden neuer Schleichwege.«

Thorsten Mandler (Grünberg): »Zum Auftakt in die Radsaison kaum Steigungen, das war topp; nur ein paar Kilometer mehr hätten es auch sein können ob der schönen Strecke.«

Jörg Wehrum (Albach): »Einzig der Wind störte ein wenig, besonders weil man irgendwie das Gefühl hatte, immer gegen den Wind zu fahren.«

Jens Roggenbuck (Mainzlar): »Eine schöne Strecke, die sehr gleichmäßig bewältigt werden konnte und nur von dem Sandhaufen am Lollarer Sportplatz etwas gestört wurde. Die Beschreibung war hervorragend, sodass man keine Irritationen hatte.«

Ulrike Mittler (Alten-Buseck): »Hat wie immer total Spaß gemacht. Bitte weitermachen, Herr Tamme, trotz Rente!«

Annette und Andreas Weiß (Großen-Linden): »Dank GPS-Track auch super zum Nachfahren, bis auf die Stelle, an der man die alte Eisenbahntrasse Richtung Wißmar unterquert. Dort führte der Track über die Lahn, ohne Brücke, an den Wißmarer See. Das fanden wir lustig.«

Wolfgang Kümmel (Launsbach): »Ich habe seit 2000 fast alle Rallyes der Gießener Allgemeinen gefahren, und es waren in dieser Zeit keine zwei identischen Touren dabei. Natürlich kamen immer mal wieder bekannte Streckenteile vor, aber sie wurden dann stets verschiedenartig kombiniert und durch unbekannte Strecken ergänzt.«

Birgit Lindenstruth (Reiskirchen): »Die Tour hatte ich aufs Navi heruntergeladen. Das hat sehr gut geklappt, aber ich musste trotzdem die ganze Zeit mitlesen, um die Lösungspunkte nicht zu übersehen.«

Sabine und Heiko Vogel (Wieeck): »Es war wieder wunderschön, durch die erwachende Natur zu fahren. Am Schwanenteich hatten wir das Vergnügen, die Graureiher zu beobachten.«

Hans-Jürgen Becke r (Rödgen): »Eine schöne, leicht zu fahrende kleine Runde, die ich mit dem Rennrad bei trockenem Wetter und trockener Strecke am Samstag absolviert habe.«

Elisabeth Franz (Lützellinden): »Das Wetter war ja nicht so optimal, aber wenigstens sind wir nicht nass geworden.«

Sibille Adams (Heuchelheim): »Wieder mal eine schöne Tour, gut beschrieben, nicht zu lang und trotzdem abwechslungsreich. Man wundert sich immer, wo man überall noch nie war.«

Karin Momberge r (Nonnenroth): »Für uns und unsere Freunde ist es schon zur Tradition geworden, an Ostern und Pfingsten an der Rallye teilzunehmen.«

Horst Von-Eiff (Wieseck): »Vielen Dank bei dieser Gelegenheit an Herrn Tamme, welcher sich – trotz seiner mittlerweile erfolgten Pensionierung – immer noch bereiterklärt, sich die Arbeit zu machen, jedes Jahr aufs Neue schöne und abwechslungsreiche Touren für die Leser der Gießener Allgemeinen zusammenzustellen.«

Martina Tartsch (Annerod): »Nach der schönen Tour sind wir in das Restaurant Teichstube eingekehrt und haben dort gegessen. Das Lokal ist gemütlich, die Bedienung sehr freundlich und das Essen hat uns auch geschmeckt.«

Ingeborg Stroh (Wißmar): »Vielen Dank für die schöne Tour. Freuen uns schon auf die Pfingstrallye.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Weiß
  • Gießen
  • Heiko Vogel
  • Touren
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen