21. Februar 2019, 11:36 Uhr

Job gefunden

Langzeitarbeitsloser findet nach GAZ-Porträt neue Stelle

Im Januar haben wir, die GAZ, Michael Joseph Matthews als Gießener Langzeitarbeitslosen im gesetzten Alter porträtiert. Er sagte damals: »Keiner will mich.« Das war offensichtlich ein Irrtum.
21. Februar 2019, 11:36 Uhr
Fenster putzen? Kein Problem für Michael J. Matthews. Das finden auch (v. l.) Annette Heuser, Sabine Kippel und Elisabeth Faber. (Schepp)

Es war dieser eine Satz, der Elisabeth Faber stolpern ließ. »Wenn es sein muss, gehe ich auch putzen.« Er stammt aus einem Artikel über Michael Joseph Matthews, der am 5. Januar in der Gießener Allgemeinen zu lesen war. Faber gefiel der Satz nicht. Denn sie empfindet ihn als Missachtung eines Berufsstands, für den sie sich seit Jahren einsetzt. »Außerdem wollte ich dem Verfasser die Chance geben zu beweisen, dass er es ernst meint.« Und so rief die 75-Jährige in ihrer Firma »Faber Management« an und bat ihre Prokuristinnen Sabine Kippel und Annette Häuser, den Mann zu einem Vorstellungsgespräch einzuladen.

Heute, gut sechs Wochen später. Die drei Frauen haben an einem großen Besprechungstisch in der Firmenzentrale in der Ludwigstraße Platz genommen. Auch Matthews gehört zur Runde. Der 59-Jährige trägt nicht nur ein Lächeln auf den Lippen, sondern auch ein blaues T-Shirt mit dem Firmenlogo auf der Brust. Der Gießener hat in dem Haushaltsservice einen Job erhalten. Das freut nicht nur ihn, sondern auch Kippel, Häuser und Faber.

 

Nur Absagen erhalten

Matthews war 21 Monate arbeitslos. Der gebürtige US-Amerikaner hatte zuvor 27 Jahre als Gabelstaplerfahrer bei AAFES gearbeitet, dem Vertriebszentrum des »Army and Air Force Exchange Service«. Als die Einrichtung im März 2017 schloss, stand Matthews plötzlich ohne Job da. Er bewarb sich immer wieder, erhielt aber nur Absagen. Eine Firma nannte ihm auch klipp und klar den Grund: Er sei nicht »jung und dynamisch« genug, ein Euphemismus für »zu alt.«

In den Tagen nach Veröffentlichung des Artikels meldeten sich mehrere Arbeitgeber, die Matthews eine Chance geben wollten. Die meisten kamen zu spät, denn der Gießener war schnell »glücklich vergeben«. Dank Elisabeth Faber.

Es passt zum Wirken der Langgönserin, dass sie dem scheinbar hoffnungslosen Fall eine Chance gab. Seit Jahrzehnten engagiert sich die Trägerin des Bundesverdienstkreuzes sozial und politisch. Die gelernte Hauswirtschaftsmeisterin war unter anderem die erste Frauenbeauftragte des Landkreises und Initiatorin der »Oase«, dem Haus für obdachlose Frauen in Gießen. 1998 gründete sie dann den Haushaltsservice Faber Management. »Vor allem, um arbeitslosen Frauen eine Perspektive zu geben und gegen die Schwarzarbeit vorzugehen«, sagt sie heute. »Das ist aber ein Kampf, den ich nicht gewinnen werde.«

Dafür hat sie vielen Menschen eine berufliche Perspektive geschenkt. Zum Beispiel Matthews. »Wir haben ihn zu Beginn gleich mit zwei unserer langjährigen Mitarbeiterinnen losgeschickt. Wir dachten uns: Wenn er die überlebt, kann nichts mehr schiefgehen«, erzählt Häuser und erntet dafür Lacher von ihren Sitznachbarn. Dann fügt sie an: »Als die beiden Frauen wiederkamen, waren sie hellauf begeistert.«

 

Alle sind zufrieden

Und auch Matthews ist zufrieden. »Alle sind sehr nett zu mir. Und die Arbeit macht Spaß.« Dazu gehört Putzen, Bügeln, Fenster reinigen und Einkaufen. Und immer häufiger auch Reden. »Zu unseren Kunden gehören viele ältere Menschen, die wegen ihrer Einschränkungen nicht mehr alleine im Haushalt zurecht kommen«, sagt Faber und betont, dass Matthews bereits einen kleinen eigenen Kundenstamm aufgebaut habe. »Er macht das gut, wir sind sehr zufrieden.«

Dass sich auch Matthews am neuen Arbeitsplatz wohlfühlt, merkt man beim Besuch der Geschäftsräume sofort. Das Quartett geht sehr herzlich miteinander um, es wird viel gelacht. Wie es nun mit ihm weitergeht, will Faber am Ende des Termins noch wissen. Matthews schaut sie ein wenig verdutzt an. »Na, ich bleibe natürlich.« Diesen Satz hat Faber nur allzu gerne gehört.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Irrtümer
  • Langzeitarbeitslose
  • Gießen
  • Christoph Hoffmann
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos